Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin.

Forschung & Technik

Forschung & Technik

Aktuelle Meldungen aus Universitäten, Instituten und Behörden - rund um Medizin und Medizintechnik.

 
 

Genorte für Glaukom und erhöhten Augeninnendruck entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschliches Auge [08.09.2014] Neue, bisher nicht bekannt Genorte, die mit erhöhtem Augeninnendruck und mit Glaukom assoziiert sind, haben Wissenschaftler des International Glaucoma Genetics Consortium (IGGC) unter Beteiligung der Universitätsmedizin Mainz entdeckt.Genorte für Glaukom und erhöhten Augeninnendruck entdeckt - Mehr dazu

Molekulare Ursache für Erbkrankheit entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutplättchen von Menschen und Mäusen [05.09.2014] Biomediziner der Universität Würzburg haben herausgefunden, dass noch ein anderes Protein in die Entstehung der Erbkrankheit mit dem Namen Wiskott-Aldrich-Syndrom verwickelt sein könnte. Das berichtet die Würzburger Forschungsgruppe aktuell im Fachblatt „Nature Communications“.Molekulare Ursache für Erbkrankheit entdeckt - Mehr dazu

Warum HIV-Patienten an Demenz erkranken

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: HIV-Virus [05.09.2014] Seit der Einführung der kombinierten antiretroviralen Therapie (cART) Mitte der 90er Jahre hat sich die Lebenserwartung von HIV-infizierten Patienten deutlich verlängert. Dadurch werden Langzeitkomplikationen bedeutender: Fast jeder zweite HIV-Patient ist von neurokognitiven Störungen betroffen, die bis hin zur Demenz führen können. Warum HIV-Patienten an Demenz erkranken - Mehr dazu

Mechanismen zur Interferonproduktion erforscht

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: RNA-Viren [04.09.2014] Eine schnelle und starke Interferonausschüttung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Virusabwehr. Ist die Reaktion nicht stark genug, hat das Immunsystem keine Chance gegen den Krankheitserreger. Besonders dramatisch sind die Folgen einer solchen zu schwachen Reaktion beispielweise bei Infektionen mit dem Tollwut-Virus, die fast immer tödlich verlaufen. Mechanismen zur Interferonproduktion erforscht - Mehr dazu

Erinnerungslücken durch Antidepressiva?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schlafende Frau [03.09.2014] Depressionen können mit Medikamenten, die den REM-Schlaf unterdrücken, wirksam behandelt werden. In diesen Schlafphasen werden auch Erinnerungen im Gedächtnis verfestigt. Wie Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin jetzt festgestellt haben, beeinträchtigt die Unterdrückung des REM-Schlafes gleichzeitig das Lernen und kann Gedächtnisstörungen hervorrufen. Erinnerungslücken durch Antidepressiva? - Mehr dazu

Batterieloser Herzschrittmacher funktioniert nach dem Prinzip der Automatik-Uhr

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herzschrittmacher in Röntgenaufnahme [02.09.2014] Ein innovativer, batterieloser Herzschrittmacher, der auf dem Wirkprinzip der Automatikuhr beruht und die Herztätigkeit zur Energiegewinnung nutzt, wurde beim Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) in Barcelona vorgestellt. Batterieloser Herzschrittmacher funktioniert nach dem Prinzip der Automatik-Uhr - Mehr dazu

Neuer Weg der Resistenzbildung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kolonie von Staphylococcus-aureus-Bakterien [01.09.2014] Der Mensch setzt viel zu oft Antibiotika ein, und darum werden krankheitserregende Bakterien immer widerstandsfähiger gegen diese Medikamente. Es gibt aber noch eine andere Ursache für die Resistenzbildung, wie Würzburger Infektionsforscher jetzt aufgedeckt haben.Neuer Weg der Resistenzbildung entdeckt - Mehr dazu

Gelähmte Personen steuern einen Computer mit Gedankenkraft

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Mensch. mit leuchtendem Punkt im Gehirn [29.08.2014] Schwer gelähmte Menschen können mit der sogenannten BCI-Technologie (Brain Computer Interface) über Gehirnströme kommunizieren und mit der Umwelt interagieren, und zwar schneller als mit herkömmlichen muskelbasierten Unterstützungssystemen. Dies zeigt erstmals eine Studie mit Schlaganfall-Patienten.Gelähmte Personen steuern einen Computer mit Gedankenkraft - Mehr dazu

Elektrische Hirnstimulation reduziert Appetit und Nahrungsaufnahme ohne Diät

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Dicke Frau vor virtueller Wand [28.08.2014] Eine wiederholende elektrische Stimulation des Gehirns kann sowohl die Kalorienaufnahme um 14 Prozent als auch das Appetitempfinden verringern. Zu diesem Ergebnis kommt eine wissenschaftliche Studie, die eine Lübecker Forschergruppe um Prof. Dr. Kerstin M. Oltmanns durchgeführt hat. Elektrische Hirnstimulation reduziert Appetit und Nahrungsaufnahme ohne Diät - Mehr dazu

Wie Erinnerungen im Gehirn entstehen

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Nervenzellen [28.08.2014] Freiburger Wissenschaftler haben Mechanismen untersucht, die der Gedächtnisbildung zugrunde liegen.Wie Erinnerungen im Gehirn entstehen - Mehr dazu