Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. Magazin & MediaCenter. MEDICA Magazin.

Forschung & Technik

Forschung & Technik

Aktuelle Meldungen aus Universitäten, Instituten und Behörden - rund um Medizin und Medizintechnik.

 
 

Sicherer Schutz vor schädlicher UV-Strahlung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gärtner bei der Arbeit [19.06.2015] Sommer und Sonnenschein – heiß ersehnt, doch leider nicht ohne Schattenseiten. Neben Sonnenbrand oder allergischen Reaktionen auf zu viel Sonneneinstrahlung drohen unter anderem bestimmte Formen des weißen Hautkrebses. Vor allem Personen, die häufig im Freien arbeiten, sollten sich darüber im Klaren sein und Vorsorge treffen. Sicherer Schutz vor schädlicher UV-Strahlung - Mehr dazu

Atherosklerose: Kontrolle auf der Außenseite

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Blutgefäß mit und ohne Plaques [18.06.2015] Auf der Außenwand von Blutgefäßen mit atherosklerotischen Plaques bilden sich tertiäre Lymphorgane, die Atherosklerose hemmen können, wie LMU-Wissenschaftler zeigen. Dieser Fund eröffnet neue Therapieoptionen der Erkrankung. Atherosklerose: Kontrolle auf der Außenseite - Mehr dazu

Ursachen einer Bewegungsstörung erforschen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Maus [17.06.2015] Forscher der Ruhr-Universität Bochum (RUB) haben ein Mausmodell für die menschliche Krankheit SCA6 etabliert, eine Bewegungsstörung, die durch genetische Defekte ähnlich wie bei der Chorea Huntington ausgelöst wird. Damit sollen die Ursachen der Krankheit im Detail erforscht werden.Ursachen einer Bewegungsstörung erforschen - Mehr dazu

Immer weniger HIV-Infizierte benutzen Kondome

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Das Wort [16.06.2015] Erstmals haben Forschende unter der Leitung der Universität Zürich den Gebrauch von Kondomen bei HIV-Infizierten in der Schweiz in einer Langzeitstudie untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass der Gebrauch zwischen 2000 und 2009 relativ konstant war und seit 2009 kontinuierlich sinkt. Immer weniger HIV-Infizierte benutzen Kondome - Mehr dazu

Ein Protein als Katastrophenhelfer

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Männchen mit großer Pille und Notfallkoffer [15.06.2015] Kleine Hitzeschock-Proteine sorgen dafür, dass andere Proteine bei Stress nicht verklumpen. Defekte dieser Helfer werden mit Krankheiten wie grauem Star oder Krebs in Verbindung gebracht. Wissenschaftler der Technischen Universität München haben ein kleines Hitzeschock-Protein beim Fadenwurm Caenorhabditis elegans charakterisiert, das für dessen Embryonalentwicklung zuständig ist. Ein Protein als Katastrophenhelfer - Mehr dazu

Prozessanalysen in Echtzeit für die Industrie 4.0

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Echtzeit-Massenspektrometer [15.06.2015] Mit einem von Fraunhofer-Wissenschaftlern entwickelten Echtzeit-Massenspektrometer ist es erstmals möglich, bis zu 30 Bestandteile gleichzeitig aus der Gasphase und einer Flüssigkeit zu analysieren – auch in situ. Das empfindliche Messsystem eignet sich damit auch für die automatisierte Überwachung und Steuerung von chemischen Reaktionen und biotechnologischen Prozessen. Prozessanalysen in Echtzeit für die Industrie 4.0 - Mehr dazu

Kohlenmonoxid könnte nach Schlaganfall helfen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gefärbte Zellen unter dem Mikroskop [11.06.2015] Kohlenmonoxid ist als giftiges Gas bekannt, das Hirnschäden verursachen kann. Geringe Mengen Kohlenmonoxid können das Gehirn aber auch schützen, Hirnschäden reduzieren und die Gehirnfunktion nach einem blutungsbedingten Schlaganfall verbessern, wie ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Universitätsklinikums Freiburg zeigt.Kohlenmonoxid könnte nach Schlaganfall helfen - Mehr dazu

Molekulare Andockstelle eines Bakteriengifts identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Weg eines Bakteriengifts in eine Zelle [10.06.2015] Freiburger Forscher haben aufgeklärt, wie ein von Darmerregern hergestelltes Toxin ins Innere von Zellen gelangt.Molekulare Andockstelle eines Bakteriengifts identifiziert - Mehr dazu

Verbesserte Lebensqualität bei Morbus Parkinson

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Transparenter Kopf mit leuchtendem Gehirn [09.06.2015] Die Therapie des Morbus Parkinson besteht aktuell vor allem aus Medikamenten. Diese ist sie bei vielen Patienten nicht ausreichend und die Lebensqualität verschlechtert sich zunehmend. Eine neue Studie in sechs europäischen Zentren unter Führung des Neurologen Prof. Dr. Lars Timmermann von der Uniklinik Köln berichtet nun erstmalig über Ergebnisse eines neuartigen Hirnschrittmachers.Verbesserte Lebensqualität bei Morbus Parkinson - Mehr dazu

Neue Hoffnung für den Kampf gegen Tuberkulose

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Darstellung eines komplexen Proteins [08.06.2015] Wissenschaftler am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) und am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) entdecken eine neue Zielstruktur für die Bekämpfung von multiresistenten Mykobakterien.Neue Hoffnung für den Kampf gegen Tuberkulose - Mehr dazu