Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Verbände.

Wirtschaft & Märkte

Wirtschaft & Märkte

 
 

Brustkrebs: Neue Techniken für kürzere Bestrahlungszeiten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patientin im CT [13.05.2013] Nach Brustkrebsoperationen ist fast immer eine Strahlentherapie erforderlich, um ein erneutes Tumorwachstum in der Brust zu verhindern. Die Strahlenbehandlung wird werktäglich ambulant durchgeführt und dauerte bisher immer etwa bis zu acht Wochen. Neue technische Verfahren erlauben jetzt eine Verkürzung der Behandlungszeit auf etwa vier bis fünf Wochen.Brustkrebs: Neue Techniken für kürzere Bestrahlungszeiten - Mehr dazu

Blue Hospital Konzept: „Wir bieten den Kliniken eine unabhängige Nachhaltigkeitszertifizierung“

( Quelle: MEDICA.de )

[08.05.2013] Auch wenn Grünes aus dem Boden wächst, heißt es nicht, dass der Himmel blau ist. In Shanghai gibt es beispielsweise zahlreiche grüne Flächen. Die Luft ist jedoch sehr verschmutzt. Doch um konsequent ökologisch zu handeln, muss man auf Nachhaltigkeit setzen. Dies wollen inzwischen auch Krankenhäuser und Kliniken erreichen und lassen sich durch verschiedene Verfahren zertifizieren.Blue Hospital Konzept: „Wir bieten den Kliniken eine unabhängige Nachhaltigkeitszertifizierung“ - Mehr dazu

Positive Bilanz: Ein Jahr 116 117

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau erkältet [09.04.2013] Unter der Telefonnummer 116 117 erreichen Patienten in Deutschland den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Er übernimmt die medizinische Versorgung der Bevölkerung, wenn die Arztpraxen geschlossen haben. Seit einem Jahr bieten die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) dafür eine einheitliche Rufnummer als Service an.Positive Bilanz: Ein Jahr 116 117 - Mehr dazu

Gesundheitswesen: Gesetz gegen Korruption

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stethoskop und Hammer [08.04.2013] Gesundheitsminister Daniel Bahr will Korruption im Gesundheitswesen mit bis zu drei Jahren Haft bestrafen. Ein neues Gesetz soll das Annehmen und auch das Anbieten von Vorteilen belangen, so eine Ministeriums-Sprecherin gegenüber dem Berliner Informationsdienst zur Gesundheitspolitik. Die neue Regelung gelte für alle „Leistungserbringer“ im Gesundheitssystem.Gesundheitswesen: Gesetz gegen Korruption - Mehr dazu

Weltgesundheitstag - 07.04.2013

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herz in Weltkugel [07.04.2013] Mit dem Weltgesundheitstag erinnert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) an ihre Gründung am 07.04.1948. Der Tag ist jedes Jahr einem anderen aktuellen Gesundheitsthema gewidmet. 2013 ist es der Bluthochdruck.Weltgesundheitstag - 07.04.2013 - Mehr dazu

Onkologie: Patientennutzen stärker fokussieren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Junge Frau mit Kopftuch [14.03.2013] Die bisherigen Erfahrungen mit der frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln im Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) zeigen noch Optimierungsbedarf: Patientenbezogene Parameter wie die Lebensqualität müssen stärker berücksichtigt werden.Onkologie: Patientennutzen stärker fokussieren - Mehr dazu

Implantate: Pass für mehr Patientensicherheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pass in Brusttasche [12.03.2013] Zur Erhöhung der Patientensicherheit schlägt der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) die Einführung von Implantatpässen sowie eines Vigilanz-Beauftragten für Medizinprodukte in größeren medizinischen Einrichtungen wie Krankenhäusern vor.Implantate: Pass für mehr Patientensicherheit - Mehr dazu

Medizinprodukte: Revision der europäischen Richtlinien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Medical Guideline [29.01.2013] Der Deutsche Bundestag hat einem Antrag von CDU/CSU und FDP zur Revision der europäischen Medizinprodukte-Richtlinien zugestimmt.Medizinprodukte: Revision der europäischen Richtlinien - Mehr dazu

Gendermedizin: Frauen leiden unter dem männlichen Patientenmuster

( Quelle: MEDICA.de )

[22.01.2013] Die Gendermedizin wurde in den 90er Jahren in Amerika geboren. Seit 2003 beschäftigen sich auch deutsche Forscher mit Geschlechterunterschieden bei Therapien. Bei einem Herzinfarkt beispielweise beschweren sich Männer hauptsächlich über Brustschmerzen. Frauen dagegen schildern mehrere Symptome, wodurch die Diagnose meist später fällt.Gendermedizin: Frauen leiden unter dem männlichen Patientenmuster - Mehr dazu

In vivo-Biomaterialtest: Reduktion von Tierversuchen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Multisensor-Mikrochip [21.01.2013] Neue in vivo-Biomaterialtestverfahren sollen Tierversuche zur Überprüfung implantierbarer Biomaterialien signifikant reduzieren. Dieses Ziel verfolgt das EU-Verbundprojekt „Biomaterial Implant Monitoring Test“, kurz BiMoT, an der Universität Tübingen.In vivo-Biomaterialtest: Reduktion von Tierversuchen - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

YouTube Channel