Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. Magazin & MediaCenter. MEDICA Magazin. Verbände.

Wirtschaft & Märkte

Wirtschaft & Märkte

 
 

Fußball: „Wir wollen weltweit erstmalig die Todesfälle erfassen“

( Quelle: MEDICA.de )

[02.06.2014] Plötzliche Todesfälle von Fußballspielern sorgen immer wieder für Schlagzeilen: Sie treffen internationale Leistungssportler, die die Idole Vieler sind und zum Zeitpunkt ihres Todes auf dem Spielfeld und mitten im Rampenlicht stehen. Häufig sind angeborene Herzfehler die Ursache. Sportmediziner und die FIFA wollen nun Daten erheben, um Vorsorgeuntersuchungen im Leistungsfußball zu verbessern.Fußball: „Wir wollen weltweit erstmalig die Todesfälle erfassen“ - Mehr dazu

Welt-Multiple-Sklerose-Tag - 28.05.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Multiple-Sklerose-Schleife auf Gesicht [21.05.2014] „Mein Leben mit MS wäre einfacher, wenn …“ – so beginnen hunderte Wünsche von Multiple-Sklerose-Patienten, die die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) auf ihrer Internetseite gesammelt hat.Welt-Multiple-Sklerose-Tag - 28.05.2014 - Mehr dazu

Standards in der Pflege

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pflegerin und älterer Mann [19.05.2014] DIN, CEN und ISO verankern Ergebnisse des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo) in ihren Gestaltungsempfehlungen für die Pflegeberufe.Standards in der Pflege - Mehr dazu

Bluthochdruck erkennen und behandeln

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutdruckmessung [16.05.2014] Unter dem Motto „Bluthochdruck – erkennen und behandeln“ wird am 17. Mai der Welt-Hypertonie-Tag begangen. Der Aktionstag rückt in den Fokus, wie wichtig die Früherkennung eines Hochdruckleidens ist.Bluthochdruck erkennen und behandeln - Mehr dazu

Sicherheit: Nationales Monitoring von Vergiftungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Warnsymbol Gift [06.05.2014] Die Kommission „Bewertung von Vergiftungen“ am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) schlägt anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums vor, Daten zu Vergiftungsursachen und -verläufen auf nationaler Ebene systematischer zu erfassen.Sicherheit: Nationales Monitoring von Vergiftungen - Mehr dazu

Weltgesundheitstag: Malaria und Gelbfieber betreffen auch die Leber

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Stechmücke [03.04.2014] Am 7. April macht die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit dem Weltgesundheitstag auf vektorübertragene Erkrankungen aufmerksam. Das sind Krankheiten, die durch lebende Organismen, sogenannte Vektoren, von einer Person auf die andere übertragen werden können. Das kann auch die Leber in Mitleidenschaft ziehen.Weltgesundheitstag: Malaria und Gelbfieber betreffen auch die Leber - Mehr dazu

Weltnierentag - 13.03.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Logo des Weltnierentages [12.03.2014] Bis zu 1.800 Liter – soviel Blut fließt täglich durch beide Nieren des Menschen. Solange sie gesund sind, filtern sie dabei Endprodukte des Stoffwechsels und Giftstoffe aus dem Blut und bestimmen den Wasserhaushalt des Körpers. Damit regulieren sie außerdem den Blutdruck.Weltnierentag - 13.03.2014 - Mehr dazu

„Pädiatrische Erkrankungen machen oft eigene Entwürfe notwendig“

( Quelle: MEDICA.de )

[10.03.2014] Kinder sind keine kleinen Erwachsenen und können auch nicht so behandelt werden. Diese Erkenntnis haben Mediziner zwar verinnerlicht, Gerätehersteller tun sich damit aber schwer: Der Markt für pädiatrische Medizinprodukte ist sehr klein und Forscher haben Schwierigkeiten, ihre Ideen als kommerzielle Produkte umzusetzen.„Pädiatrische Erkrankungen machen oft eigene Entwürfe notwendig“ - Mehr dazu

Fortbildungen: Ohne übergreifende Zusammenarbeit geht es nicht

( Quelle: MEDICA.de )

[04.03.2014] Medizin und Medizintechnik wachsen. Das betrifft nicht nur die Nachfrage nach medizinischen Leistungen, die eine immer ältere und immer wohlhabendere Bevölkerung an das Gesundheitssystem stellt. Auch die wissenschaftlichen und praktischen Kenntnisse nehmen zu. Ärztliches und nicht-ärztliches Personal muss deshalb ständig über den Einsatz neuer Geräte und Therapien auf dem Laufenden bleiben.Fortbildungen: Ohne übergreifende Zusammenarbeit geht es nicht - Mehr dazu

Seminare für Ärzte: „Für die Sicherheit ihrer Patienten sind Ärzte verpflichtet, sich fortzubilden“

( Quelle: MEDICA.de )

[04.03.2014] Fortbildungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Arztberufes, denn die Forschung liefert immer wieder neue Erkenntnisse, die früher oder später Eingang in die Behandlung von Patienten finden. Seminare für Ärzte: „Für die Sicherheit ihrer Patienten sind Ärzte verpflichtet, sich fortzubilden“ - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

YouTube Channel