Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Branchennews. Biotechnologie.

Firmen-News

Firmen-News

 
 

Dermcidin: Warum Schweiß antimikrobiell wirkt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Weiblicher Bauch mit Schweißperlen [16.03.2012] Das in den menschlichen Schweißdrüsen produzierte Peptid Dermcidin wirkt auf der Haut wie ein Antibiotikum und wehrt Infektionen ab. Wie dies funktioniert, hat ein Forscherteam um Professorin Birgit Schittek an der Universität Tübingen in Kooperation mit Professorin Anne S. Ulrich KIT untersucht. Das Peptid bildet Ionenkanäle in der bakteriellen Membran, die das Membranpotenzial zerstören.Dermcidin: Warum Schweiß antimikrobiell wirkt - Mehr dazu

Molekularbiologie: Mikro-RNAs gegen zu hohen Cholesterinspiegel

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Cholesterin in Blut [05.03.2012] Erstmals lassen sich Funktionen von Mikro-RNAs in ausgewachsenen Säugetieren studieren. Möglich ist dies durch eine neue Methode, die Stefan Ameres vom IMBA – Institut für Molekulare Biotechnologie entwickelt hat. Konkrete Anwendung findet die Methode in der Entwicklung einer Therapie gegen erhöhtes Cholesterin im Blut.Molekularbiologie: Mikro-RNAs gegen zu hohen Cholesterinspiegel - Mehr dazu

Genetik: Introns in bakterieller 16S rRNA gefunden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zellen der Schwefelbakterien [01.03.2012] Verena Salman vom Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie in Bremen hat zusammen mit ihren Kollegen das 16S rRNA-Gen einer Bakteriengruppe, den großen Schwefelbakterien genauer untersucht. Sie haben herausgefunden, dass das 16S rRNA-Gen mancher Vertreter dieser Bakteriengruppe an bis zu vier Stellen durch lange DNA-Abschnitte unterbrochen ist.Genetik: Introns in bakterieller 16S rRNA gefunden - Mehr dazu

Pharmakologie: Medikamente aus Krabbenschalen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Krustentier [14.02.2012] Schimmelpilze sind normalerweise eher kein Grund zur Freude – doch nun können sie als „chemische Fabriken“ eingesetzt werden: An der Technischen Universität Wien gelang es, Gene von Bakterien in Pilze der Gattung Trichoderma einzubringen, sodass die Pilze nun in der Lage sind, wichtige Chemikalien für die Arzneimittelerzeugung herzustellen.Pharmakologie: Medikamente aus Krabbenschalen - Mehr dazu

Helmholtz Virtuelles Institut: Multifunktionale Biomaterialien für die Medizin

( Quelle: MEDICA.de )

[22.12.2011] Mit einem Festakt an der Freien Universität Berlin wurde am 19. Dezember, ein neues Helmholtz Virtuelles Institut (HVI) eröffnet. Das Institut „Multifunktionale Biomaterialien für die Medizin“ wird fünf Jahre durch die Helmholtz-Gemeinschaft gefördert. Helmholtz Virtuelles Institut: Multifunktionale Biomaterialien für die Medizin - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

MEDICA-PortalNewsletter

Graphik mit Briefumschlag und Claim "Jetzt bestellen"