12/11/2010

PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG

Übernahme der Produktlinie CON-TREX® durch PHYSIOMED

Schnaittach, 10.11.2010. PHYSIOMED, deutscher Hersteller von Spitzenprodukten für die klassische und innovative physikalische Therapie, hat die biomechanischen Test- Trainings- und Therapiesysteme der Marke CON-TREX® übernommen. PHYSIOMED erweitert hierdurch sein Portfolio um einen wichtigen komplementären Bereich. Damit unterstreicht PHYSIOMED seine Rolle als kompetenter Partner in Rehabilitation und Sport. Die komplette Produktpalette wird erstmalig auf der MEDICA auf dem PHYSIOMED-Stand C25 in der Halle 9 präsentiert.

Die CON-TREX®-Geräte wurden bisher von der Schweizer Qualitätsfirma CMV AG produziert und vertrieben. Neben dem Ausbau des Vertriebes ist auch die Optimierung und weitere Entwicklung der bestehenden Produktlinie geplant. Hierbei setzt PHYSIOMED nicht nur auf viele bereits bestehende Partnerschaften in über 70 Ländern, sondern auch auf ein Entwicklungs-Knowhow von nahezu 40 Jahren.

Mit CON-TREX®-Geräten lässt sich die körperliche Leistungsfähigkeit gezielt, zuverlässig und schnell beurteilen und verbessern. Die Produktpalette umfasst derzeit ein Multigelenksystem für Test und Training der Grossgelenke in offener Kette, eine Beinpresse für Test und Training der unteren Extremität in geschlossener Kette, eine Arbeitssimulation zur Analyse und Einübung komplexer Bewegungsmuster sowie ein Rückenmodul für Beuger und Strecker des Rumpfes. Ein äußerst umfangreiches Angebot an Zusatzadaptern ermöglicht eine höchstmögliche Flexibilität. Alle Geräte erlauben isokinetische, isotonische und isometrische Belastungsmodi oder deren Kombinationen. Darüber hinaus können eine kontinuierliche passive Bewegung oder auch Positionsprofile (mit vordefinierter, wechselnder Geschwindigkeit oder Belastung innerhalb einer Bewegung) gewählt werden.

Einzigartig bei CON-TREX® ist der sogenannte Ballistic-Modus, eine revolutionäre Weiterentwicklung der klassischen Isokinetik: Um die Massenträgheit bewegter Körperteile zu kompensieren, wird die erwartete Bewegungsentwicklung im Voraus berechnet. In der Folge werden die entstehenden «inneren Kräfte» laufend ausgeglichen. Für den Anwender bedeutet dies: Die Bewegung kann funktional, realitätsnah und mit der angestrebten Zielgeschwindigkeit ausgeführt werden – auch bei äußerst geringer Kraft oder wenn grosse Körpersegmente bewegt werden.

Bei Rückfragen oder Anforderung von Bildmaterial in Druckauflösung kontaktieren Sie bitte:
PHYSIOMED ELEKTROMEDIZIN AG
Sebastian Gründler
PHONE +49 (0) 91 26 / 25 87-22
FAX +49 (0) 91 26 / 25 87-722
E-MAIL sebastian.gruendler@physiomed.de
WEB www.physiomed.de
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.