23/08/2006

DIERS International GmbH

4D Bodyscan

Partner:
Das Projekt "4D BodyScan" wurde mit der Universität in Leuven / Belgien (Prof. Jos Vander Sloten) als wissenschaftlicher Partner durchgeführt und abgeschlossen. Zusätzlich waren die Universitäten Tübingen (Prof. Horstmann) und Münster (PD Dr. Hierholzer), sowie die Firmen Medical Communications (Karlsruhe), VELOMAT (Kamenz) und Custom8 (Leuven/Belgien) beteiligt.

Zielsetzung:
Nach 5 Jahren erfolgreicher Arbeit mit dem bis dahin statischen Rücken/Wirbelsäulen Messverfahren formetric, war die Zeit reif für einen weiteren Entwicklungsschritt:

Rekonstruktion, Darstellung und Analyse der Dynamik des muskulo-skeletalen Systems. Kurz: was passiert in der knöchernen Struktur bei unterschiedlichen Bewegungen wie beim Matthiass-Test oder bei einer Stepping-Bewegung. Die Grundlagen waren vorhanden: eine Rekonstruktion einer Einzelnaufnahme aufgrund von anatomischen Fixpunkten (Vertebra Prominence, Grübchen, usw.).

Ergebnisse:
Die Ergebnisse wurden umgesetzt. Folgende dynamische Optionen sind in dem neuen System formetric 4D implementiert:

Averaging: Bildung Mittelwert und Varianz über 1 bis 5 Sekunden Aufnahmezeit
der klinische Matthiass Test
freie dynamische Bewegung innerhalb von definierten Zeiteinheiten (Stepping, ...)