18.08.2011

Kleusberg GmbH & Co. KG Modulares Bauen und Flexibles, Raumsysteme

5500 m2 Bettenstation am Klinikum Greifswald nach nur 7 Monaten fertiggestellt

Insgesamt wurden 102 Raummodule, teilweise bis zu 5 Meter breit, binnen weniger Tage zum 6. Bettenhaus auf dem Klinikgelände montiert. Die Verbindung zum Bestand erfolgte durch einen modernen verglasten Verbindungssteg im 1. Obergeschoss.

Das Erscheinungsbild des neuen Bettenhauses orientiert sich 1:1 an den in den letzten Jahren neu errichteten Gebäuden hinsichtlich Formgebung, baulicher Entwicklung und Materialien – z. B. der ortsüblichen Klinkerfassade. Abweichend von der bisherigen Ausführung, die im Erdgeschoss Untersuchungs- und Behandlungsbereiche vorsieht, sind in allen 4 Ebenen des neuen Gebäudes Pflegestationen angeordnet.

Im Einzelnen befinden sich im Gebäude Technikzentralen, Umkleideräume, Pflegebereiche der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, die Pflegestation der Hals-Nasen-Ohren-Klinik inklusive eines Eingriffsraums. Neben der urologischen Abteilung kommen noch die Versorgungsbereiche hinzu.

Mit einem vollautomatischen Klinikwarentransportsystem hält im Neubau modernste Technik Einzug.


Projektdaten:
Bauherr: Universitätsklinikum Greifswald
Brutto GF: 5.500 m²
Ausführung: Modulbauweise, 4-geschossig
Standort: Greifswald
Baubeginn: Juni 2010
Fertigstellung: März 2011
Planung: HWP Planungsgesellschaft, Stuttgart