09.08.2007

GHE - German Healthcare Export Group e.V.

ATMOS weiterhin auf Wachstumskurs

Atmos Firmengebäude
LENZKIRCH. GHE-Mitglied ATMOS blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2007 zurück. Anlässlich des Halbjahres-Quo-Vadis konnte der Geschäftsführer und Eigner Peter Greiser eine positive Bilanz ziehen. Einer der Gründe für die gute Geschäftsentwicklung war die Markteinführung des neuen HNO-Behandlungsplatzes ATMOS S 61 Servant. So konnte im ersten Halbjahr 2007 eine Umsatzsteigerung von ca. 30% erzielt werden. Die weltweiten Märkte haben scheinbar auf eine Innovation des Medizintechnik Herstellers aus Lenzkirch gewartet.
Dank der guten Zusammenarbeit von Spezialisten auf der ganzen Welt und dem Unternehmen ATMOS ging diese Neuheit Anfang des Jahres planmäßig an den Start. Auch in den Geschäftsfeldern Chirurgie, Pflege und Gynäkologie konnten immense Steigerungen verbucht werden. Im Hinblick auf das Jahr 2008 geht ATMOS ebenfalls von einem starken Wachstum aus.
Im Jahre 2007 begannen 26 neue Mitarbeiter ihre Tätigkeit bei ATMOS, 11 Ausbildungsplätze konnten ebenfalls geschaffen werden.
Die ATMOS-Academy bezog ihre eigenen Räume in der angrenzenden ATMOS-Villa. Die weltweiten ATMOS-Tochter-Chefs, der Außendienst aus ganz Deutschland und die Mitarbeiter am Standort Lenzkirch konnten diese nun erstmalig besichtigen. Das 1864 errichtete Gebäude erstrahlt nach langwierigen Sanierungsmaßnahmen in neuem Glanz und soll zukünftig als Schulungzentrum genutzt werden. Im Obergeschoss befinden sich Ausstellungsräume der vier Geschäftsfelder; praxisnah, hell und freundlich ausgestattet.
Nachdem die Baumaßnahmen an einem Ende des Firmengebäudes abgeschlossen sind, beginnen sie am anderen Ende erneut. Steigender Umsatz sowie eine Erhöhung der Zahl der Mitarbeiter verlangen eine größere Wirkungsfläche. 1.500 m2 neue Produktionsfläche entstehen, ATMOS wird insgesamt über 10.000 m2 Büro- und Produktionsfläche verfügen.