15.11.2010

Airmed PLUS GmbH

AirMed Plus GmbH auf internationaler Ebene ausgezeichnet

Die AirMed PLUS GmbH wurde am 13. Oktober auf internationaler Ebene in Antwerpen durch Vertreter des EU-Vizepräsidenten Antonio Tajani für das innovative MULTICARE Anti-Reflux-Bett Projekt mit dem begehrten ersten Platz für den besten grenzübergreifenden Technologietransfer ausgezeichnet!
Die Ehrung fand im Rahmen des Jahreskongresses der Enterprise European Network (EEN) in Antwerpen statt, eine von der Europäischen Kommission gegründete Organisation mit über 580 Institutionen in 47 Ländern. Ziel des EEN ist die Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen auf internationaler Ebene. Jährlich werden zahlreiche Erfolgsstorys eingereicht, die von mehr als 3000 Mitarbeitern bewertet werden. In der Kategorie des besten innovativen grenzübergreifenden Technologietransfers wurden die Bochumer AirMed PLUS GmbH und die belgische Firma PEOS mit dem Kooperationsprojekt "Multicare Anti-Reflux- (AR) Bett" für Kinder aus über 200 Bewerbungen auf den ersten Platz gewählt.

Das von der AirMed in PLUS GmbH in Deutschland vermarktete neuartige Medizinprodukt vermindert das Auftreten eines Reflux (zurückgeben der Nahrung) bei Neugeborenen und Kindern. Das Neugeborene wir dabei durch die Neigung des Bettes wahlweise in eine 40° oder 50° Lage gebracht (eine 0° Bauchlage wird als Risiko für den plötzlichen Kindstod angesehen, und bei einer 0°-Rückenlage besteht das Risiko, das sich das Kind nicht selbständig von dem Erbrochenen befreien kann). Die Anwendung des MULTICARE AR-Bettes ist damit eine innovative Behandlungsmethode im Vergleich zur sonst üblichen Behandlung mit Medikation, die aufgrund des Refluxes sehr problematisch und häufig mit Nebenwirkungen verbunden ist. Der Wirkungsnachweis wurde durch den international anerkannten Kinder-Gastroenterologen Prof. Dr. Y. Vandenplas in der Kinder-Gastroenterologischen Abteilung der Universitätsklinik Brüssel geführt. Bei ¾ der behandelten Kinder, bei denen das MULTICAR- AR- Bett angewendet wurde, kam es zu einem Rückgang des Reflux. Oft trat die Wirkung sogar bereits schon nach dem ersten Tag ein. Der Reflux-Index hat sich dabei innerhalb einer Woche halbiert. Zudem wurde eine Doppel-Blind-Studie durchgeführt, die den Nutzen des MULTICARE AR Bettes bestätigte.

Der Kontakt zum belgischen Hersteller PEOS kam auf der internationalen Uternehmenskooperationsbörse im Rahmen der MEDICA 2009 zu standen. Organisiert wurde die Kooperationsbörse von der ZENIT GmbH, einer der mehr als 580 Mitglieds-Institutionen des EEN. „Dieses einfach erscheinende, aber äußert effektiv arbeitende Medizinprodukt und der Einsatz der beiden Geschäftsführer Dipl. Ing. Birger Nispel (AirMed PLUS GmbH) und Serge Vleeschouven (PEOS) war so beeindruckend, dass dieses Europäische Kooperationsprojekt schlichtweg überzeugt hat!“, so Herr Juan Carmona-Schneider von ZENIT als Organisator der Kooperationsbörse.