08.11.2007

Thieme Verlagsgruppe

AnyCare: Patienten nehmen ihre Reha-Klinik unter die Lupe

AnyCare QualitätsKompass Reha:
Patienten nehmen ihre Reha-Klinik unter die Lupe

Stuttgart, November 2007 - Welche Reha-Klinik ist bei meiner Erkrankung am besten geeignet? Diese Frage stellen sich Patienten, wenn eine Rehabilitation nach einer schweren Erkrankung notwendig ist. Bei der Wahl des besten Rehabilitationszentrums steht Patienten und Krankenkassen in Kürze eine neue Orientierungshilfe zur Verfügung: Der AnyCare QualitätsKompass Reha. Die AnyCare GmbH entwickelt diesen QualitätsKompass derzeit in Zusammenarbeit mit dem Rehabilitationszentrum Gernsbach, dem Gesundheitszentrum Bad Wimpfen und der Sana Herzchirurgische Klinik Stuttgart. Er soll Patienten mehr Sicherheit bei der Wahl ihres Behandlungspartners bieten. Krankenkassen können den AnyCare QualitätsKompass Reha bei der Wahl derjenigen Klinik einbeziehen, die ihren Versicherten die beste Versorgungsqualität für ihre jeweilige Erkrankung bietet.

Der AnyCare QualitätsKompass Reha beruht auf einer fortlaufenden telefonischen Befragung stationär behandelter Patienten. Dazu übermitteln die Kliniken Daten ihrer Patienten gemäß den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen in anonymisierter Form an das Medizinische ServiceCenter von AnyCare. Eigens geschulte Mitarbeiter befragen dann eine repräsentative Stichprobe bereits entlassener Patienten. Der Fragenkatalog ist an den etablierten AnyCare QualitätsKompass Klinik angelehnt, aber nun im Hinblick auf die spezielle Situation in Reha-Kliniken erweitert worden.

Ziel der kontinuierlichen Befragung ist es, die Zufriedenheit der Patienten mit ihrer medizinischen Versorgung zu bestimmen: Wie gut fühlten sie sich während des Aufenthaltes von Seiten der Ärzte und Therapeuten betreut? Wurde die Selbstständigkeit während der Therapie gefördert? Gab es ausreichend Informationen über den angestrebten Therapieerfolg? Daneben wird besonderer Wert auf das Befinden der Patienten insgesamt gelegt. Dazu gehört etwa, ob es Freizeitangebote im Umfeld der Klinik gab oder das Service-Angebot und die Zimmerausstattung in den Kliniken zufriedenstellend waren. Für Patienten bietet der AnyCare QualitätsKompass Reha so eine Orientierungshilfe, um die für ihre Erkrankung beste Reha-Klinik auszuwählen. Denn sie können bei ihrer Entscheidung das Urteil ehemaliger Patienten zu Rate ziehen.

Die Kliniken selbst können die Daten nutzen, um von den Patienten eventuell empfundene Qualitätsmängel zu verbessern und bestehende Stärken konsequent auszubauen. Darüber hinaus kann der AnyCare QualitätsKompass Reha auch als Marketinginstrument oder für externe Zertifizierungsverfahren genutzt werden. Denn immer häufiger müssen Kliniken nicht nur ihre Qualität, sondern auch ihre Patientenorientierung nachweisen. AnyCare bietet den Reha-Kliniken damit ein geeignetes Instrument, um ihre eigenen Position unter der Vielzahl der Anbieter zu festigen oder auszubauen.

Auch für Krankenkassen lohnt sich die erhöhte Transparenz: Sie haben mit dem AnyCare QualitätsKompass Reha ein Instrument an der Hand, mit dessen Hilfe sie ihre Patienten bestimmten Kliniken zuweisen können. Die nun mit den Pilot-Kliniken entwickelte Dienstleistung wird ab dem 1. November 2007 allen Reha-Kliniken angeboten.


MEDICA
Halle 15 / G39


Pressekontakt für Rückfragen:

Pressestelle
AnyCare GmbH
Silke Jakobi
Postfach 30 11 20
D-70451 Stuttgart
Tel.: 0711 89 31-163
Fax: 0711 89 31 - 566
E-Mail: presse@anycare.de
Internet: www.anycare.de