25/10/2010

SEMPERIT Technische Produkte Gesellschaft m.b.H.

Anziehende News aus dem Hause Sempermed

Bei der diesjährigen MEDICA (17. - 20. November 2010) präsentiert Sempermed den neuen Unterziehhandschuh Sempermed Syntegra Green, der die doppelte Behandschuhung im OP nun auch in synthetischer Topqualität ermöglicht.

Im Sortiment der Untersuchungshandschuhe wird das neue Design des Sempercare Premium vorgestellt, dem Trendsetter in Sachen Tragekomfort. – Mehr Infos und Handschuhmuster zum Anprobieren gibt's vor Ort in Halle 06 / C29 des Düsseldorfer Messegeländes.

Der begehrte latex- und puderfreie OP-Handschuh Sempermed Syntegra IR aus synthetischem Polyisopren (IR) made in Austria bekommt einen "grünen Bruder": Der neue Sempermed Syntegra Green ist der ideale Unterziehhandschuh für doppelte Behandschuhung. Bei dieser immer gebräuchlicheren Praxis zur Optimierung des Infektionsschutzes werden 2 Paar Handschuhe übereinander getragen, um oftmals unbemerkte Perforationen des Außenhandschuhs rasch erkennen zu können. Denn durch das Eindringen von Flüssigkeit zwischen die Handschuhe bildet sich ein deutlich sichtbarer Fleck und der äußere Handschuh kann sofort
gewechselt werden. Die grüne Farbe des Innenhandschuhs verstärkt diese nässebedingte Verfärbung.

Zudem verbessert das Grün den Kontrast zu den Organen und absorbiert das grelle OP-Licht, was die Augen entlastet.
Das synthetische Handschuhmaterial imitiert die strukturellen Eigenschaften von Naturlatex (NR), sodass es genauso elastisch, griffig, geschmeidig und reißfest ist und das gleiche Tastgefühl bietet. Die vollanatomische Handschuhform mit breitem Handrücken und natürlich gekrümmten Fingern sorgt für perfekten Tragekomfort.
Eine spezielle Innenbeschichtung ermöglicht ein leichtes Anziehen und vermittelt ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

Die Kombination dieser beiden Synthetik-Handschuhe, die frei von Puder, Naturlatex und allergenen Proteinen sind, bietet Anwendern und Patienten maximale Sicherheit. Aufgrund des besseren Barriereschutzes und damit erheblich niedrigeren Infektionsrisikos empfiehlt auch Sempermed die doppelte Behandschuhung,
insbesondere bei Hochrisikopatienten, kraftaufwändigen und tiefen Eingriffen sowie bei Notfällen.

Durch die eigens entwickelte bequemere Passform wurde der Tragekomfort des puderfreien Naturlatex-Untersuchungshandschuhs aus dem Hause Sempermed deutlich verbessert. Dem Rechnung tragend, erhält der in Deutschland bisher unter dem Produktnamen Sempercare Edition bekannte und beliebte Handschuh nun den neuen Namen Sempercare Premium und ein neues Packungsdesign mit dem Aufdruck "extra smooth".

Die Oberfläche des Handschuhs ist besonders gleitfähig und bietet dennoch einen guten Griff zur sicheren Instrumentenführung. Die synthetische Innenbeschichtung nach spezieller Sempermed-Technologie sorgt für einfaches und schnelles Anziehen und besondere Hautfreundlichkeit.

Über Sempermed
Sempermed ist die größte und wachstumsstärkste Division der Semperit-Gruppe und zählt zu den weltweit führenden
Herstellern von medizinischen und Industriehandschuhen. Im niederösterreichischen Wimpassing, Hauptsitz und Forschungszentrum von Sempermed, werden in enger Zusammenarbeit mit Anwendern und Experten laufend neue Produkte entwickelt und getestet. Wimpassing ist auch die Produktionsstätte der OP-Handschuhe. Die übrige Produktpalette
wird in Asien hergestellt (Latex- und Nitrilhandschuhe in Thailand, Vinylhandschuhe in China). Seit 90 Jahren erzeugt Sempermed Handschuhe in Spitzenqualität und setzt als weltweiter Technologieführer Maßstäbe in Qualität und Innovation.
Sempermed garantiert optimale Sicherheit und Zuverlässigkeit durch modernste Fertigungstechnologien, höchste Produktionshygiene und strengste Qualitätskontrollen. Weltweit werden täglich mehr als 34 Millionen Handschuhe ausgeliefert
– ein eindrucksvoller Vertrauensbeweis in die Qualität und Zufriedenheit mit den Produkteigenschaften der
Handschuhe aus dem Hause Sempermed. Weitere Informationen unter www.sempermed.com.