16/11/2015

Ascom Deutschland GmbH

Ascom auf der MEDICA 2015: zeitgemäße Kommunikation schafft neue Möglichkeiten

Ascom Myco: Mehr Zeit für den Patienten


Ascom auf der Medica 2015: Zeitgemäße Kommunikation schafft neue Möglichkeiten – damit sich das Pflegepersonal seiner wichtigsten Aufgabe zuwenden kann: dem direkten Kontakt zum Patienten


Das Pflegepersonal von zeitraubenden Routineaufgaben entlasten; mehr Zeit schaffen für individuelle Betreuung: Dieses Ziel hat sich Ascom mit seinem integrativen Kommunikationskonzept Ascom Myco gesetzt. So präsentiert der Anbieter von On-site Kommunikationssystemen auf der diesjährigen Medica in Düsseldorf in einer Live-Demo, wie Klinikmitarbeiter durch integrierte Informationstechnologien besser unterstützt werden können.


Frankfurt am Main, 16. November 2015 – Gerade das Gesundheitswesen befindet sich in einem rasanten Wandel. Vielfach kann jedoch die Kommunikationstechnik mit dieser Weiterentwicklung nicht Schritt halten. Studien zeigen, dass das Pflegepersonal nur weniger als ein Viertel seiner Arbeitszeit direkt dem Patienten widmen kann; 33 Prozent jeder Schicht verstreichen mit Kommunikation. Diese zu verbessern und so die Pflegequalität zu erhöhen, war Ziel des speziell für die Pflege entwickelten Kommunikationskonzepts Ascom Myco. Die zukunftsweisende Lösung können Messebesucher auf dem Ascom Stand in Halle 14, Stand C 36 in Aktion erleben – von der Interaktion mit Patienten und anderen Kollegen bis hin zu Informationsflüssen und missionskritischer Kommunikation.


Die Ascom Strategie im Gesundheitswesen


Insgesamt konzentriert sich Ascom im Segment Gesundheitswesen auf drei Bereiche: Reduzierung der Alarmmüdigkeit, mobile Verfügbarkeit von Informationen und Verbesserung von Arbeitsabläufen. Mit der Ascom Software UNITE und einem für das Gesundheitswesen spezialgefertigten Smartphone sind Informationen und Services ortsunabhängig und sicher verfügbar. Dabei lassen sich auch andere Krankenhaussysteme und medizinische Geräte integrieren. Die Software erlaubt es einer Pflegekraft, schnell und effizient die an sie gerichteten Nachrichten und Daten von Patienten einzusehen. Wichtig: Nur die relevanten Informationen werden angezeigt, was einer Alarmmüdigkeit und Informationsüberlastung entgegenwirkt. Das neue System ermöglicht ferner die Integration von Patientenmonitoren, Schwesternrufsystemen, Labor- und Radiologie-Daten und von elektronischen Patientenakten. Damit kann die Pflegekraft jederzeit alle relevanten Informationen empfangen und abrufen. Ein weiteres wichtiges Ausstattungsmerkmal: Ascom Myco kann auch Barcodes scannen. Ohne manuelle Eingabe werden so stets die richtigen Daten dem jeweiligen Patienten zugeordnet. Damit erhöhen sich die Sicherheit und Effizienz, beispielsweise bei der Verabreichung von Medikamenten oder Blutpräparaten.


Zusammen mit Lösungen von Ascom Myco App-Partnern wie OrgaCard, DYNAMED, Marienhaus Dienstleistungen oder Noser Health ist das Kommunikationskonzept beliebig erweiter- und adaptierbar auf die jeweiligen Bedürfnisse des Krankenhauses. „Unsere Lösung entstand nach umfangreicher Recherche in der Praxis und in enger Zusammenarbeit mit den Krankenausmitarbeitern“, erklärt Jörg Gebauer, Geschäftsführer von Ascom Wireless Solutions für Deutschland, Österreich und Schweiz. „Nur so ist ein größtmöglicher Nutzen in der täglichen Anwendung gewährleistet. Wir wollen das Personal von überflüssigen Tätigkeiten entlasten, damit mehr Zeit bleibt für den Menschen. Entscheidend ist darüber hinaus, dass die Pflegequalität bei gleichem Personalbestand verbessert werden kann.“


Fachvortrag


Ascom rundet sein Informationsangebot mit einem Fachvortrag auf der Krankenhaus Kommunikations Centrum (KKC)-Plattform für Gesundheits-Profis in Halle 15 Stand A05 / A06 ab. Thema: »Die Vereinbarkeit von Cash & Care. Ein Widerspruch?« Oliver Laube, Direktor Marketing für Deutschland, Österreich und Schweiz bei Ascom Wireless Solutions, zeigt auf, wie mobile Kommunikationstechnik die Effizienz und eine anspruchsvolle Pflege vereinen kann – zum Wohle des Patienten bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit für den Krankenhausbetrieb.


Sie finden Ascom auf der Medica 2015 in Halle 14, Stand C 36.


 


Ansprechpartner
Ascom Wireless Solutions
Oliver Laube
Direktor Marketing
Deutschland, Österreich & Schweiz
Phone +49 (0) 69 58 00 57 400
Mobile +49 (0) 172 615 4019
E-Mail:oliver.laube@ascom.com
www.ascom.com