16/11/2015

Ascom Deutschland GmbH

Ascom auf der Medica 2015

Ascom Myco: Das Kommunikationskonzept für das Gesundheitswesen


Direkt kommunizieren, schnell handeln: Optimiertes Pflegemanagement durch intelligente Informationstechnik


Frankfurt am Main, 16. November 2015 – Ascom Wireless Solutions bietet mit Ascom Myco ein für das Gesundheitswesen wegweisendes Kommunikationskonzept mit einem hierfür speziell entwickelten Smartphone. Vernetzt mit der Middleware-Plattform Ascom UNITE und kombiniert mit den Ascom-Schwesternrufsystemen sowie Apps von Partnerunternehmen bildet Ascom Myco das Kernstück der mobilen Lösung; Ascom Myco verbindet die Fähigkeiten eines Smartphones mit einer Reihe von Funktionen, die präzise auf die Bedürfnisse der Gesundheitsbranche, vorrangig für die Kommunikation zwischen dem Pflegepersonal, zugeschnitten sind. Das Premium-Produkt ist Ergebnis mehrjähriger Forschungsarbeit im Gesundheitswesen in Europa und den USA. Es wurde konsequent auf die Patientenpflege ausgerichtet und zusammen mit ausgewählten Anwendern in der Praxis getestet. Ziel ist, der jeweils richtigen Person zum richtigen Zeitpunkt die geeigneten Informationen zugänglich zu machen; damit sollen die Qualität der „mission-critical“ Kommunikation weiter verbessert und Prozessabläufe in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen effizienter gestaltet werden.


Integrierte Workflow-Intelligenz


Dank seines Multifunk-Zugangs kann Ascom Myco auch im 3G-Mobilfunknetz eingesetzt werden, womit eine Kommunikation ausserhalb des Gebäudes möglich ist. Das leistungsstarke Endgerät verfügt über sämtliche Standardfunktionen eines Smartphones wie Touchscreen, 3G und Wi-Fi. Dank robuster Bauweise kann Ascom Myco Stößen und Stürzen standhalten und ist auch gegenüber Feuchtigkeit und Staub geschützt. Weiter verfügt es über eine lange Batterielaufzeit und einen Akku, der sich schnell wechseln lässt. Somit wird das Gerät stets mit Strom versorgt; Wartezeiten für eine Batterieaufladung entfallen nahezu. Größe und Gewicht wurden optimiert, so dass der Nutzer das Gerät mit einer Hand bedienen und während längerer Pflegeschichten problemlos bei sich tragen kann. Die Bandbreite an Kommunikationsmöglichkeiten macht es zu einer vielseitigen Lösung.


Aufgrund der langjährigen Erfahrung von Ascom im Voice-over-Wi-Fi-Bereich ist eine ausgezeichnete VoWiFi-Leistungsfähigkeit gewährleistet. Ein Barcode-Leser erleichtert die Identifikation von Patienten wie auch Medikamenten und führt hierdurch zu mehr Sicherheit bei der Anwendung bestehender wie auch künftiger Technologien. Einmalig ist das Kopfdisplay, das Nachrichten als Lauftext anzeigt und eine farbige LED-Anzeige beinhaltet, welche die Mitteilungen priorisiert. Zudem überzeugt das Gerät dank seiner robusten Bauweise durch Langlebigkeit und damit geringere Betriebskosten. Ascom Myco ist anpassungsfähig und lässt sich problemlos in die IT-Umgebung einer Gesundheitseinrichtung integrieren.


Leistungsfähiges Gesamtpaket


Durch die Verknüpfung mit der schnittstellenorientierten Systemplattform Ascom UNITE entsteht eine vernetzte Kommunikationsumgebung, in der das Pflegepersonal zu jeder Zeit und ortsunabhängig direkt auf Patientendaten zugreifen kann. Die benutzerfreundliche Schnittstelle vereinfacht die Filterung, Priorisierung, Weiterleitung und Eskalierung von Warnmeldungen, wodurch das Pflegepersonal entlastet wird. Auch sieht die Pflegekraft sofort, um welchen Alarm-Typ es sich handelt, woher der Alarm stammt und wie wichtig dieser ist. Hierdurch sind so viele Informationen wie möglich auf nur einen Blick erkennbar – ein entscheidender Mehrwert in puncto Reduzierung von Alarmmüdigkeit.


„Bei der Entwicklung von Ascom Myco, wobei Myco für »My companion« steht, war für uns entscheidend, dass das Pflegepersonal mehr Zeit für die Patienten erhält“, erläutert Jörg Gebauer, Geschäftsführer von Ascom Wireless Solutions für Deutschland, Österreich und Schweiz. „Dazu konzentrieren wir uns vorrangig auf die Reduzierung der Alarmmüdigkeit, eine durchgängige Verfügbarkeit von Informationen und die Verbesserung klinikrelevanter Arbeitsabläufe. Im Ergebnis soll die Klinik oder Pflegeeinrichtung mit Ascom Myco eine nachhaltige Verbesserung der Wettbewerbsposition, unter anderem durch Steigerung der Effizienz und Qualität der Behandlung seiner Patienten, erreichen.“


Sie finden Ascom auf der Medica 2015 in Halle 14, Stand C 36.