10.11.2006

AIRNERGY (natural energy solutions AG)

Atmungsergänzung sorgt für frische Luft in IGeL-Praxen - Revolutionäre Selbstzahlerleistung vom BDI befürwortet

Zu den wichtigsten Entscheidungskriterien für die Auswahl von IGeL-Verfahren zählt nach der Wirksamkeit die Rentabilität. Gerade vor dem Hintergrund aktueller Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen gewinnen die individuellen Gesundheitsleistungen für niedergelassene Ärzte täglich an Bedeutung. Nach einem aktuellen Gutachten des Arbeitskreises EBM/GOÄ - Gebührenordnungsfragen BDI (Berufsverband Deutscher Internisten e.V.) können niedergelassene Ärzte mit der Atmungsergänzung AIRNERGY ihren Ertrag pro Anwendung nun um rund 40 Prozent erhöhen.

In den vergangenen Jahren hat sich die Atemluft-Therapie in der Medizin, im Sport und bei vielen Privatanwendern einen Namen gemacht. Heute hat sie den Begriff „Atmungsergänzung“ definiert und ist als IGeL-Verfahren ebenfalls etabliert. Weitere Informationen, um für ihre Praxis eine individuelle Berechnung der Wirtschaftlichkeit von AIRNERGY vorzunehmen, finden sie unter www.igel-kalkulator.de

Mit der Atmungsergänzung AIRNERGY hat die Hennefer natural energy solutions AG einen völlig neuen Standard in der Komplementärmedizin gesetzt. Befürworter wie der Internist Dr. Wolfgang Grebe, der Allgemeinmediziner und Urologe Dr. med. Klaus Erpenbach, der Sportwissenschaftler Dr. Elmar Wienecke, der Formel1-Physiotherapeut Balbir Singh oder die Gesundheits- und Sozialpolitiker Norbert Blüm und Rudolf Dreßler sind seit langem begeisterte Nutzer der Energietankstelle. Warum das so ist liegt auf der Hand, denn die Atmungsergänzung gleicht wissenschaftlich nachgewiesene Mangelzustände im Organismus aus. Konkret bedeutet dies, dass AIRNERGY die Fähigkeit der Sauerstoffverwertung (Utilisation) in den Zellen verbessert und somit die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, die Regeneration und damit das allgemeine Wohlbefinden steigert.

Darüber hinaus lässt die Atemluft-Therapie aus wirtschaftlicher Sicht den praktizierenden Arzt aufhorchen. Neben dem Gutachten des BDI bestätigt dies auch der Vorsitzende der Landesgruppe Hessen im BDI, Dr. Wolfgang Grebe, der in der Atmungsergänzung „ein wirksames, seriöses und wirtschaftliches IGeL-Verfahren für die Zukunfts- und Qualitätssicherung der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte“ sieht – sie in der Praxis einsetzt und gerne empfiehlt.

Mehr Infos zu AIRNERGY unter www.atemluft.info