18/04/2006

ETLog GmbH

Berliner ETLog Health GmbH hält Abfall-Workshop in Nigeria

Berlin/Abuja. Die Firma ETLog Health EnviroTech & Logistics GmbH gab vom 04. bis 06. April ein Training und Workshop in Abuja. Die Durchführung erfolgte in Zusammenarbeit mit der nigerianischen Firma Rova Healtcare Executives und der Unterstützung des Nigerianischen Umweltministeriums.
Die Bundesrepublik Nigeria ist mit 130 Millionen Einwohnern, das bevölkerungsreichste Land Afrikas. Laut Angaben des Auswärtigen Amtes ist das Gesundheitswesen als kritisch einzustufen. Die medizinische Versorgung ist vielfach technisch, apparativ und/oder hygienisch hoch problematisch, ganz besonders abseits der großen Städte. Obwohl Nigeria zu den Ölproduzenten gehört, schätzen Geldgeber, dass ungefähr zwei Drittel der Bevölkerung von weniger als 1 US Dollar pro Tag leben.
Dies sind nur einige der Gründe, weshalb Organisationen wie WHO oder UNEP Workshops in Nigeria organisieren. Ziel ist die Situation im nigerianischen Gesundheitswesen zu thematisieren und langfristig zu verbessern.
Schwerpunkt dieses Anfang April veranstalteten Workshops, war die sichere Abfallentsorgung in Krankenhäusern. Im Fokus: Die Vermeidung von Ansteckung durch Krankenhausabfall mit Krankheiten wie Hepatitis oder HIV. Die Teilnehmer aus den Bereichen der Ministerien, Behörden, Gesundheitseinrichtungen und Gesundheitsorganisationen konnten sich einen umfassenden und gut recherchierten Überblick schaffen über die derzeitigen Aktivitäten im Abfallmanagementsektor in Nigeria. Im Anschluss fanden Fachdiskussionsrunden statt, in denen ein Erfahrungsaustausch zwischen Behörden und Krankenhäusern ermöglicht wurde. Neben der Ansteckungsgefahr durch infektiösen Krankenhausabfall wurde auch die Prävention thematisiert. Das AIDS-Präventionsspiel Think Negative!, von ETLog Health GmbH entwickelt, hat laut Herrn Kühling, Geschäftsführer der ETLog Health GmbH „ein großes Interesse bei den nigerianischen Behörden geweckt. „
Laut IRIN [Integrated Regional Information Network], hat sich das staatliche Programm Nigerias sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahre 2006 in allen Staaten Nigerias Zugang zu HIV/AIDS-Behandlungen zu ermöglichen.