02.10.2014

opta data Gruppe

Bestens vor Kürzungen geschützt

Essen, 2. Oktober 2014 – Wollen Therapeuten zu ihrem Geld kommen, müssen sie häufig lange Wege auf sich nehmen. Eine Hürde ist dabei die meist aufwändige Abrechnung mit den Kostenträgern. Denn jeder Kostenträger stellt andere Bedingungen an die Abrechnung. Daraus resultieren oft Rückläufer, die viel Zeit zur weiteren Bearbeitung in Anspruch nehmen. Häufig ergeben sich bereits bei kleinen Abweichungen auf der Verordnung Rechnungskorrekturen oder im schlimmsten Fall sogar nicht korrigierbare Absetzungen. Deswegen bietet opta data Therapeuten nun den AktivSchutz in der Abrechnung. Von den Neuerungen können sich die Besucher der MEDICA am Stand der opta data Gruppe überzeugen (Halle 4, Stand C01/05).


Der AktivSchutz umfasst den Verordnungs-Check, der einen 100-prozentigen Ausfallschutz garantiert. Dabei werden die eingereichten Verordnungen auf bestimmte Kriterien der Kostenträger gemäß den Heilmittel-Richtlinien überprüft. So lassen sich Fehler bereits im Vorfeld korrigieren und Absetzungen vermeiden. Ein weiteres Plus an Sicherheit erhalten Therapeuten durch den Codierungs- und Taxierungsservice. Damit bleibt ihnen die zeitintensive Suche nach Positionsnummern und Preisen erspart – und zugleich das Risiko, dabei Fehler zu machen. Transparenz liefert das Online Kundencenter, in dem nicht nur jederzeit der aktuelle Abrechnungsstatus einsehbar ist, sondern auch die eingereichten Verordnungen und weitere Belege als Scans. Mit wenigen Klicks rufen Therapeuten Rechnungskürzungen und -korrekturen mitsamt Begründung auf oder erstellen Auswertungen und Statistiken. So ist jeder Schritt nachvollziehbar.


Ebenso nachvollziehbar ist das Verordnungsmanagement mit der Praxissoftware TheraPlus. Dank intelligenter Verknüpfung aller Module ist TheraPlus eine Unterstützung für alle Herausforderungen rund um das Praxismanagement: angefangen beim Verordnungs- und Terminmanagement über die Patienten- und Mitarbeiterverwaltung bis hin zur Abrechnungsvorbereitung und Praxisorganisation.


Speziell für Rehasporteinrichtungen bietet sich die Software Rehasportzentrale an – eine internetbasierte Software, die die papierlose Dokumentation und Abrechnung von Rehasportmaßnahmen und Funktionstraining ermöglicht. So werden etwa die Kurs-Teilnehmer einfach per Versichertenkarte im System angelegt, und die Unterschrift zur Dokumentation der Kursteilnahme wird auf dem Signatur-Pad geleistet.


Neben den Abrechnungs- und Softwareneuerungen informiert opta data selbstverständlich auch über ihre Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Beratung und Marketing.


Mehr Informationen:
www.optadata-gruppe.de
Telefon: 0201 / 31 96 0
Ansprechpartner: Marco Zellmann, Vertriebsbereichsleiter