02/11/2010

MICROMED Medizintechnik GmbH

Bipolare Multifunktionspinzette schnell · unblutig · sauber

Über diese Nachricht dürften sich insbesondere Dermatologen freuen: Die Firma Micromed wird auf der diesjährigen MEDICA als Schwerpunkt die sogenannte Multifunktionspinzette hervorheben:

Das Interessante an dieser Pinzette ist, dass sie speziell entwickelt wurde zur unkomplizierten Entfernung von Stielwarzen und Fibromata pendulantia. Anstatt solche Warzen wie bisher chirurgisch entfernen zu müssen, wodurch eine Naht notwendig ist und eventuell eine bleibende Narbe entsteht, können Dermatologen nun auch diese Option wählen:

Die nach innen und zueinander gewinkelte Form der Pinzette ermöglicht das Greifen, Schneiden und Koagulieren mittels Hochfrequenzstrom zu gleicher Zeit. Eine Betäubung ist nicht mehr erforderlich. Die Stielwarze oder das Fibroma Pendulans wird an der Basis erfasst und durch eine Impulsauslösung über den Fußschalter durch eine Koagulation von der Haut getrennt. Bei dieser Methode kommt es nicht zu einer Nachblutung, da alle zuführenden Gefäße koaguliert werden. Diese sofortige Koagulation schon während des Schneidens verhindert eine viralinfizierte Ausbreitung von Viren der Stilwarze bzw. des Fibroma Pendulans.

Eine große Umstellung innerhalb der Praxis ist nicht notwendig, denn die Pinzette kann bei allen elektrochirurgischen Geräten mit bipolarer Funktion angeschlossen werden.
Wer sich die Pinzette einmal persönlich vorstellen lassen möchte, findet den Micromed Stand in
Halle 10, Stand-Nr. G 06.