06.06.2011

CNSystems Medizintechnik AG

CNSystems stellt Weltsensation am Anästhesiekongress in Amsterdam vor

Die Grazer Medizintechnik-Schmiede CNSystems geht im Juni mit einer Sensation an die Weltöffentlichkeit. Das Unternehmen präsentiert am Internationalen Kongress der European Society of Anaesthesiology in Amsterdam seinen weiterentwickelten CNAP. Mit dem neuen Gerät kann nicht nur der Blutdruck ohne Einstich kontinuierlich gemessen werden, es überwacht auch den Flüssigkeitsstatus bei Operationen.

CNAP(R)-PPV heißt die jüngste Generation der von CNSystems erfundenen CNAP (Continuous Non-invasive Arterial Pressure) Technologie. Wie die 1. Generation misst auch das neue Gerät unblutig den Blutdruck für jeden einzelnen Herzschlag mittels Fingermanschette. Hinzukommt nun eine Funktion, die den Flüssigkeitsstatus des Patienten bei Operationen permanent misst. "Anästhesisten wissen, dass sich ein Flüssigkeitsmangel auf den Kreislauf negativ auswirkt. Hier setzt unser Gerät an. Es überwacht permanent Blutdruck und Flüssigkeitshaushalt. Wenn ein Mangel auftritt, kann schnell eine Infusion gegeben und so Komplikationen vermieden werden", erklärt CNSystems-Kopf Jürgen Fortin die Wirkungsweise des neuen Geräts.

Univ.-Prof. Benoit Vallet, Leiter der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin der Universitätsklinik Lille in Frankreich, der das neue Gerät ausführlich testete, erklärt dazu: "CNAP(R)-PPV erweitert das Konzept der zielgerichteten Flüssigkeitsoptimierung weit über die herkömmlichen, risikoreichen, invasiven Methoden hinaus. Mit diesem Gerät könnte Flüssigkeitsmanagement zu einem routinemäßig eingesetzten klinischen Standard werden."

39% aller OP-Patienten wären für diese Methode des Flüssigkeitsmanagements geeignet. Für diese Patienten ist CNAP(R)-PPV die kostensparende Lösung. Die Methode reduziert Komplikationen, optimiert die Therapie und verringert letztendlich auch Spitalsaufenthalte.

Damit stößt das Gerät in das am stärksten wachsende Segment im Patientenmonitormarkt. "Immer mehr Anästhesisten und Gesundheitsmanager erkennen das Potential des zielgerichteten Flüssigkeitsmanagements und die damit verbundene Reduktion von Komplikationen. Dies spart dem Gesundheitssystem Geld und ebnet so den Weg für unsere Innovation", erklärt Fortin.

Weitere Informationen auf: www.cnsystems.at
CNSystems ist ein österreichisches Medizintechnikunternehmen und Technologieführer für nicht-invasive, kontinuierlichen Blutdruckmessung.