15.08.2011

Carl Zeiss Surgical GmbH

Carl Zeiss vergibt Unterlizenz für LED Fluoreszenzanregung an Prior Scientific Ltd.

Der Unternehmensbereich Mikroskopie von Carl Zeiss hat rückwirkend zum 1. Juni 2011 eine Unterlizenz für Patente aus dem Bereich LED Fluoreszenzanregung in der Mikroskopie an die Firma Prior Scientific Ltd., Cambridge, Großbritannien vergeben.

Diese Patente schützen die Verwendung von Leuchtdioden zur Anregung von Fluoreszenz- strahlung in Lichtmikroskopen. Die in den USA und Kanada gültigen Schutzrechte hatte Carl Zeiss im Jahr 2005 erworben.

Carl Zeiss setzt diese Technologie in einer Reihe von Produkten wie iLED-Tubus, Axio Scope FL und Colibri.2 von der Routine- bis zur Highend- Mikroskopie ein. Die Anwender profitieren von den LEDs als flexiblen und probenschonenden Lichtquellen für die Fluoreszenzanregung.

Prior Scientific bietet seit Jahren Lichtquellen für die Anregung von Fluoreszenz in der Mikroskopie an. Sie werden unter dem Produktnamen Lumen vermarktet und basieren auf Metallhalogenid- Technologie. Aktuell erweitert Prior sein Produkt- spektrum um zwei LED-basierte Lichtquellen, die entweder zwei oder vier LEDs mit unterschied- lichen Wellenlängen enthalten können. Sie werden unter dem Produktnamen LumenLED vermarktet.

Prior Scientific wurde 1919 in Cambridge gegründet und besitzt heute Niederlassungen in den USA, Deutschland und Japan. Der führende Hersteller von Automatisierungslösungen für die Mikroskopie und verwandte Techniken verfügt über Kernkompetenzen in der Optik, der feinmechanischen Fertigung und der Elektronik. Prior Scientific ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von hochpräzisen Scanning-Tischen, motorischen Fokuseinrichtungen, automatisiertem Probenhandling, Beleuchtungs- systemen und weiteren Zubehörteilen für die komplette Automatisierung von Mikroskopen aller führenden Hersteller.