14.11.2008

MLR System GmbH für Materialfluss- und Logistiksysteme

Casero, der flexible Helfer

Fahrerlose Transportfahrzeuge werden bisher hauptsächlich in klassischen Produktionsumgebungen eingesetzt und dort von geschultem Fachpersonal bedient.
Für den flexiblen Einsatz in öffentlichen Gebäuden wie Krankenhäusern, Pflegeheimen, Hotels, oder Büros ergeben sich neue Anforderungen an die Ausrüstung, die Sicherheitstechnik und die Bedienbarkeit der Fahrzeuge.
In Kooperation mit dem Fraunhofer IPA haben wir unter Verwendung neuester Komponenten und Technologien aus der mobilen Servicerobotik ein neuartiges Fahrzeugkonzept aufgebaut.
Abmessungen, Kinematik, Federung, Radlasten sind so ausgelegt, dass normale Flure in öffentlichen Gebäuden befahren werden können und übliche Zimmertüren zur Durchfahrt ausreichen.
Das eingesetzte Navigationssystem kommt ohne künstliche Landmarken aus. Das Fahrzeug lokalisiert sich in seiner Umgebung nur mit Hilfe natürlicher Umgebungsstrukturen wie Wänden, Nischen, Durchgängen, Säulen. Im Endausbau ist das Fahrzeug in der Lage dynamischen Hindernissen, wie z. B. Personen, automatisch auszuweichen.
Für einen berührungslosen Rundum-Personenschutz sorgen diagonal im Fahrzeug angeordnete Laserscanner. Zusätzliche Ultraschall-Sensoren im Bedienteil sichern bei Vorwärtsfahrt die gesamte Fahrzeugkontur ab.
Über einen Touchscreen-Monitor, kombiniert mit einer mehrsprachigen Kommunikations-Software, wird der Nutzer/Gast im Dialog mit dem Fahrzeug in die Bedienung eingewiesen.
Das Basisgerät besitzt eine Plattform, die mit kundenspezifischen Anwendungsmodulen, z. B. für Wäsche-, Koffer- und Aktentransport oder für die direkte Bedienung des Gastes mit Speisen und Getränken in Hotels, Krankenhäusern oder Pflegeheimen, ausgerüstet wird.
Das Leitsystem informiert angeschlossene Managementsysteme via Funkkommunikation über Nutzung und Status des Systems und übermittelt Daten für Abrechnungen, Verwaltung, Lagerhaltung.