10.11.2011

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH

DGN bietet KV-Connect auf seinem KV-SafeNet-Router an

DGNbox S
Als erster KV-SafeNet-Provider wird das Deutsche Gesundheitsnetz KV-Connect in seine Zugangsrouter integrieren. Der Dienst, der unter Federführung der KV Telematik ARGE entwickelt wurde, soll in Form eines sicheren Kommunikationskanals den standardisierten Mail- und Datenaustausch im KV-System ermöglichen und verbessern. Ärzte, Kassenärztliche Vereinigungen und weitere Partner aus dem medizinischen Umfeld, etwa Krankenhäuser oder Verbände, können so aus ihrem jeweiligen Primärsystem heraus einfach und sicher miteinander kommunizieren.

Auf der MEDICA 2011 wird KV-Connect als neue Anwendung auf dem zertifizierten KV-SafeNet-Router DGNbox S erstmals vorgestellt. "Wir rechnen mit einer Auslieferung ab dem kommenden Jahr", kündigt DGN-Geschäftsführer Armin Flender an. Später soll der Dienst dann auch auf der GUSbox 19'' und der neuen GUSbox L zur Verfügung stehen. "KV-Connect ist die ideale Ergänzung unseres KV-SafeNet-Angebots", erklärt Flender. "Ärzte können mit Hilfe der Kommunikationssoftware in der gewohnten Umgebung ihres PVS-Systems einfach und bequem E-Mail-Nachrichten, medizinische Dokumentationen oder Formulare austauschen sowie mit ihrer KV abrechnen - und das alles über den sicheren Übertragungsweg des KV-SafeNet."

KV-Connect ist eine Weiterentwicklung der D2D-Plattform, soll diese zukünftig ersetzen und bis 2013 flächendeckend eingeführt sein. Der Dienst unterstützt auch die Verwendung des elektronischen Heilberufsausweises (eHBA) und gängiger Signaturkarten. Das DGN hatte jüngst die im hauseigenen Trustcenter erstellten Signaturkarten, darunter auch den von der medisign GmbH herausgegebenen eArztausweis, auf die Stapelsignatur umgestellt. "Bis zu 254 Dokumente lassen sich mit einer einzigen PIN-Eingabe signieren", berichtet Flender. "Auch dies trägt dazu bei, den Austausch elektronischer Arztbriefe einfacher und komfortabler zu machen."

Die DGNbox S und die neue Anwendung KV-Connect werden auf der diesjährigen MEDICA (16.-19.11.2011) in Düsseldorf präsentiert: am DGN-/GUS-Messestand in Halle 15, G23.

Über das DGN
DGN steht für DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH. Das 1997 gegründete Düsseldorfer Unternehmen, das seit Oktober 2010 zur FREY ADV gehört, betreibt heilberufsspezifische Intranet-Plattformen, die unter besonderen Schutzmaßnahmen Praxiscomputer sowie Rechnernetzwerke mit dem Internet verbinden. Bereits 2005 wurde das DGN als KV-SafeNet-Provider zertifiziert und betreibt seit 2009 den Breitband-KV-Backbone, der die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen breitbandig untereinander vernetzt. Seit 2007 ist das DGN zudem ein durch die Bundesnetzagentur akkreditiertes Trustcenter und zählt inzwischen zu den marktführenden Telematik-Dienstleistern im deutschen Gesundheitswesen. Auf Basis modernster Kommunikations- und Sicherheitstechnologien entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für anwendungsorientierte Vernetzung und die Realisierung elektronischer Transaktionen - und bildet damit eine sichere Basis für moderne eHealth-Anwendungen.