13.11.2012

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH

DGN bietet für Kliniken KV-SafeNet mit Netzkopplung an

GUSbox 19''
So können sich größere medizinische Einheiten wie Krankenhäuser und Klinikketten gemäß der KV-SafeNet-Richtlinie (Netzkopplung) 1.0 an das sichere Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen anbinden.

Im Oktober des vergangenen Jahres hatten die KBV und die Kassenärztlichen Vereinigungen die Richtlinie veröffentlicht. Der herkömmliche KV-SafeNet-Zugang wird dabei um einen Authentisierungsdienst erweitert. Dieser soll eine eindeutige Identifizierung und personenbezogene Authentisierung ermöglichen, wenn zum Beispiel mehrere Ärzte in einem Krankenhaus oder einem Klinikverbund mit verschiedenen Standorten auf das KV-SafeNet zugreifen möchten. "Mit der neuen Richtlinie gibt es nun Rechtssicherheit beim Anschluss ortsübergreifender Netzinfrastrukturen an das sichere Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen", sagt DGN-Geschäftsführer Dirk Fellenberg.

Um Netzkopplungsanschlüsse anbieten zu können, durchlaufen viele KV-SafeNet-Anbieter derzeit eine Zusatz-Zertifizierung. Kliniken können die GUSbox 19'' als Netzkopplungsrouter schon vorbestellen. Krankenhäuser, die mit dem VPN-Konnektor bereits arbeiten, können den Netzkopplungsdienst nach Abschluss der Zertifizierung einfach per Update nachrüsten. "Damit ist die GUSbox 19'' bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine zukunftssichere Investition", betont Fellenberg.

Der KV-SafeNet-Zugang mit Netzkopplung ermöglicht Krankenhaus-Ärzten die Teilnahme an der vertragsärztlichen Online-Abrechnung und am elektronischen Datenaustausch mit den gesetzlichen Unfallversicherungsträgern im Rahmen des DALE-UV-Verfahrens. Mit seinem 19-Zoll-Standardformat ist die Industrieausführung der GUSbox-Gerätefamilie auf die IT-Anforderungen professioneller Rechenzentren bestens zugeschnitten und einfach nutzbar mit jedem KIS. Komplexen Organisationseinheiten mit verschiedenen Standorten bietet das DGN eine umfassende Netzwerk-Beratung an.

Die GUSbox 19'' wird auf der MEDICA 2012 zu sehen sein. Interessenten sind herzlich willkommen, unter medica@dgnservice.de einen persönlichen Gesprächstermin am GUS-Messestand G31 in Halle 15 zu vereinbaren. Weitere Informationen zum DGN-Produktportfolio auf der MEDICA erhalten Sie unter folgendem Link: www.dgn.de/besuchen-sie-uns-auf-der-medica-2012