19/10/2011

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH

DGN schnürt Angebot für KV-SafeNet-Umsteiger

DGNbox S
Die ersten Anbieter ziehen sich aus dem KV-SafeNet-Providergeschäft zurück. Damit die von Kündigungen betroffenen Arztpraxen auch weiterhin ihre Online-Abrechung über das sichere Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen abwickeln können, hält das Deutsche Gesundheitsnetz (DGN) das folgende Angebot bereit: Noch bis zum 31.12.2011 können Umsteiger den Router ihres bisherigen Anbieters gegen das zertifizierte KV-SafeNet-Zugangsgerät DGNbox® S eintauschen und dieses für 36 Monate mietfrei nutzen.

Die DGNbox S ist ein kompakter Router im Zigarrenschachtel-Format und findet selbst auf engstem Raum Platz. Im Vergleich zu anderen Routern ist der Stromverbrauch sehr gering. Zudem kommt das Gerät ohne Lüfter aus, d. h. es entsteht keinerlei Geräuschbelastung. Die DGNbox S ist über einen beliebigen, bereits vorhandenen DSL-Internet-Anschluss nutzbar. "Der reguläre Mietpreis liegt bei 4,90 Euro im Monat, so dass Umsteiger über drei Jahre hinweg jährlich rund 60 Euro einsparen", sagt DGN-Geschäftsführer Armin Flender. Die KV-SafeNet-Zugangsgebühr beträgt monatlich 14,90 Euro.

Ihren neuen KV-SafeNet-Router können Umsteiger einfach per Plug and Play anschließen. Es entstehen keine teuren Anschaffungs- oder Installationskosten. Im Angebot enthalten sind auch die Firmware, Sicherheits-Updates sowie ein 24-Stunden-Austausch-Service im Fall einer defekten Box.

Die DGNbox S wird auf der diesjährigen MEDICA (16.-19.11.2011) in Düsseldorf zu sehen sein: am DGN-/GUS-Messestand in Halle 15, G23.

Über das DGN
DGN steht für DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH. Das 1997 gegründete Düsseldorfer Unternehmen, das seit Oktober 2010 zur FREY ADV gehört, betreibt heilberufsspezifische Intranet-Plattformen, die unter besonderen Schutzmaßnahmen Praxiscomputer sowie Rechnernetzwerke mit dem Internet verbinden. Bereits 2005 wurde das DGN als KV-SafeNet-Provider zertifiziert und betreibt seit 2009 den Breitband-KV-Backbone, der die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenärztlichen Vereinigungen breitbandig untereinander vernetzt. Seit 2007 ist das DGN zudem ein durch die Bundesnetzagentur akkreditiertes Trustcenter und zählt inzwischen zu den marktführenden Telematik-Dienstleistern im deutschen Gesundheitswesen. Auf Basis modernster Kommunikations- und Sicherheitstechnologien entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für anwendungsorientierte Vernetzung und die Realisierung elektronischer Transaktionen - und bildet damit eine sichere Basis für moderne eHealth-Anwendungen.