14.11.2011

LINAK A/S Group Headquarters

Der neue Linearmotor LA44 IC für ein kompaktes und elegantes Design

Linearantrieb LA44 IC
LINAK, der dänische Spezialist für lineare Verstellmotoren, stellt auf der Medica in Düsseldorf den neuen Linearantrieb LA44 IC (Intelligent Control) vor. Bei diesem Antrieb ist die Steuerung bereits integriert, eine zusätzliche Controlbox ist nicht notwendig.

Gerade bei Untersuchungs- oder Behandlungsliegen, Dialyse-Stühlen oder Zahnarztstühlen ist die Anforderung an ein kompaktes Design eine große Herausforderung für die Konstrukteure. Oftmals ist es schwierig, den nötigen Platz für eine separate Controlbox zu finden. LINAK bietet mit dem neuen Linearantrieb LA44 IC eine kluge Lösung für dieses Problem. Die gesamte Steuerung ist in dem Antrieb integriert. Im Vergleich zu einem LA44 in der Standardausführung haben sich die Ausmaße des LA44IC nur geringfügig geändert. Es gibt drei zusätzliche Anschlüsse. Weitere Linearantriebe oder andere Produkte lassen sich damit über den LA44 IC steuern.

Der LA44 IC bietet ein Schaltnetzteil (SMPS), welches die Spannung von 230 Volt bereits außerhalb der Applikation auf 24 Volt umgewandelt. Der Stromverbrauch im Ruhezustand liegt gerade einmal bei 0,8 Watt. Damit wird LINAK seinem Anspruch gerecht, den Stromverbrauch seiner Produkte zu senken und einen Betrag zur Diskussion um den CO2-Ausstoß zu leisten. Das Schaltnetzteil ist mit seinem Steckersystem kompatibel in den meisten europäischen Ländern, ein weltweit kompatibles System wird Mitte 2012 erscheinen.

Trotz seiner geringen Größe und in der integrierten Elektronik bietet das System genügend Kräfte, um auch hohe Anforderungen zu erfüllen. Bis zu 12.000 Newton kann der LA44 ICB bewegen.

Der neue Antrieb ist mit dem LINAK OpenBus System kompatibel. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Antrieb mit zusätzlichem Zubehör wie beispielsweise einem USB-Hub, dem Service Data Tool oder einer kabellosen Handbedienung auszustatten und die Funktionalität damit zu erhöhen. Dank OpenBus lassen sich Serivice-Daten einfach auslesen und weitergeben. Das senkt die Service-Kosten.