09.08.2007

DGA Medien GmbH

Deutsche Medizinerauskunft: Suche nach Ärzten über Zusatzbezeichnung

Gelsenkirchen, August 2007. – Zusatzbezeichnungen, mit denen Mediziner ihre besonderen Qualifikationen ausweisen, liegen laut der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) im Trend. Privatdozent Dr. Wülfing, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Urologie am Universitätsklinikum Münster, erläutert in einer aktuellen Meldung der DGU, warum die Dokumentation von Zusatzbezeichnungen immer mehr an Bedeutung gewinnt: "Angesichts moderner Medizin mit immer spezieller werdenden Behandlungsmethoden werden entsprechend spezialisierte Fort- und Weiterbildungen für Kliniker und niedergelassene Ärzte zusehends wichtiger. Diese auch formal zu dokumentieren, ist ein Beitrag für Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen - für Ärzte und Patienten". (Quelle: http://www.urologenportal.de/740.html).

Auf der Deutschen Medizinerauskunft, Informationsportal für Patienten und Präsentationsmedium für Ärzte, können User unkompliziert nach Praxen suchen – auch unter Berücksichtigung der Filtermöglichkeiten „Schwerpunkt“ und „Zusatzbezeichnung“.

Die Deutsche Medizinerauskunft (http://www.deutsche-medizinerauskunft.de) ist ein Fachportal der zentralen Anlaufstelle für Patienten „Deutsche Gesundheitsauskunft“ (http://www.deutsche-gesundheitsauskunft.de). Die DGA Medien GmbH, Betreiberin der genannten Informationsmedien, wird im November auf der MEDICA vertreten sein und dort einem interdisziplinären Fachpublikum Gelegenheit geben, sich umfassend über die Portale zu informieren, die übrigens allesamt werbefrei sind. (jg).