01.10.2012

Deutsche Telekom AG

Deutsche Telekom und Hausärzteverband wollen gemeinsames IT-Unternehmen gründen

- Bundesweiter Abrechnungsspezialist für Versorgungsverträge.
- Sitz der Medizinisches Rechenzentrum GmbH soll Köln werden.
- Kartellamt muss noch zustimmen.
_______________________________________________________________
Das neue Unternehmen mit Sitz in Köln
soll Versorgungsverträge unter anderem zwischen Hausärzten und Krankenkassen
IT-gestützt abrechnen. Telekom übernimmt im Gemeinschaftsunternehmen
die Mehrheit, die HÄVG AG eine Minderheitsbeteiligung. Das Bundeskartellamt
muss über das Vorhaben noch entscheiden.

Dr. Axel Wehmeier, Leiter des Konzerngeschäftsfeldes Gesundheit der Deutschen
Telekom, erläutert: „Mit dem neuen Gemeinschaftsunternehmen wird die Telekom
Abrechnungsspezialist für Versorgungsverträge in Deutschland. Damit bringen wir
den Bereich Gesundheit bei der Telekom einen großen Schritt voran. Ein wesentliches
Ziel ist es, dass die Gesundheitsbranche Daten sicher digital austauscht.“
Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes e.V.,
fügt hinzu: „Mit der Telekom holen wir einen verlässlichen Partner ins Boot, der
uns Ärzte als unabhängiger IT-Dienstleister bei den Abrechnungen unterstützt.“

Bundesregierung stärkt die Rolle der Hausärzte:
An der hausarztzentrierten Versorgung (HzV) nehmen bundesweit derzeit fast 3
Millionen Versicherte und rund 13.000 Ärzte in den Bundesländern Bayern, Baden-
Württemberg, Berlin, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Hessen und
Sachsen teil. Zum 1. Januar 2013 starten weitere HzV-Verträge in Nordrhein und
Westfalen-Lippe sowie in Hessen. Weitere Verträge zwischen Hausärzteverbänden
und Krankenkassen in diesen und weiteren Bundesländern werden folgen.
Die Bundesregierung hat die Rolle der Hausärzte gestärkt: Nach § 73 b des Sozialgesetzbuches
(SGB) Fünftes Buch (V) sind die gesetzlichen Krankenkassen verpflichtet,
ihren Versicherten eine Hausärztliche Versorgung anzubieten. Der
Hausarzt ist für die Patienten die erste Anlaufstelle und der Koordinator in der ärztlichen
Versorgung. Er betreut seine Patienten langfristig, überweist bei Bedarf an
Fachärzte und behält einen umfassenden Überblick über sämtliche Behandlungsschritte.
Dies trägt dazu bei, Mehrfachuntersuchungen sowie unnötige Arztbesuche
zu vermeiden.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Tel.: 0228 181 – 4949
E-Mail: medien@telekom.de

Weitere Informationen für Medienvertreter: www.telekom.com/medien und
www.telekom.com/fotos
http://twitter.com/deutschetelekom