01.02.2012

DictaTeam UG haftungsbeschränkt

DictaTeam integriert Agfa Orbis in dictate on demand mobile Diktiersystem

Im Rahmen gleich mehrerer Pilotprojekte haben die Westerkappelner Diktatexperten nach eigenen Angaben Agfa Orbis in das weltweit bewährte mobile und digitale Diktiersystem dictate on demand mobile integriert. Auch in diesem Fall ist die Integration eine Gemeinschaftsleistung der Endanwender und der DictaTeam-Mitarbeiter ohne Unterstützung des Software-Herstellers, in diesem Fall Agfa HealthCare GmbH. Mit dieser Integration sind die DictaTeam-Kunden nun in der Lage, demographische Daten, wie z.B. Patienten-Nr. und Fall-Nr., aus dem Agfa Orbis KIS an das jeweilige Diktat zu übergeben. So ist eine spätere schnelle Zuordnung des Diktates an einen Vorgang sehr leicht möglich.

Mittels der eingesetzten dictate on demand connector-Technologie sind für DictaTeam Anbindungen des digitalen Diktiersystems an KIS Krankenhausinformationssysteme, RIS Radiologieinformationssysteme, Pacs Picture Archiving and Communication Systeme, PVS Patientenverwaltungssysteme und elektronischer Akten keine technische Herausforderung mehr.

Beate Seidel, geschäftsführende Gesellschafterin bei DictaTeam: „Auch in diesem Fall spart die dictate on demand connector-Technologie unseren Kunden fünfstellige Summen für sogenannte‚Standardschnittstellen‘, welche die großen Softwareanbieter oftmals aufrufen. Mit dem modernen dictate on demand connector garantieren wir unseren Kunden, dass jedes anbindbare datenbankbasierte Softwaresystem binnen weniger Tage in dictate on demand mobile integriert werden kann.“

dictate on demand mobile vereint die Vorteile gleich mehrerer Gerätetypen:

1. Eines stationären Diktiergerätes, das eine orts- und PC- bzw. ThinClient-gebundene Online-Integration des Diktiersystems in Softwaresysteme ermöglicht.

2. Eines mobilen Diktiergerätes, welches das ortsungebundene Diktat erlaubt, aber eine wie oben beschriebene Online-Integration derzeit nach unseren Marktrecherchen nicht bereitstellt.

3. Eines Smartphones, eines Pads oder eines multimedialen MP3-Players, die allesamt den sofortigen, flexiblen Versand des Diktates IHE- und datenschutzgesetzkonform an die Sekretärin, an die Schreibkraft oder einem externen Schreibservices, wie den von DictaTeam, erlaubt. Via WLAN ist dies mit allen drei Gerätetypen möglich, via UMTS- oder LTE-Datenfunk nur per Smartphone und Pads, wenn diese über eine entsprechende Möglichkeit verfügen.

Beate Seidel weiter: „Mit der dictate on demand connector-Technologie müssen wir uns nicht mehr in das KIS, RIS, Pacs, PVS oder in die eAkte integrieren. Wir integrieren einfach die Datenbestände der führenden Systeme in dictate on demand mobile. Das spart Zeit, Kosten und ständige Anpassungen an die individuellen Befindlichkeiten der jeweiligen Softwarehersteller. Unsere Kunden sind so sehr schnell in der Lage, das digitale Diktiersystem dictate on demand mobile mit den gewünschten demographischen Daten produktiv zu nutzen.“