04.08.2008

medilab GmbH & Co.

Die digitale Zukunft der Dopplersonographie

SonaraTek
Mit Sonara und SonaraTek haben medilab und Cardinal Health den endgültigen Schritt in die digitale Welt der Dopplersonographie vollzogen. Die einzigartige, synchrone Darstellung von Spektren, Vessel-Finder und M-Mode – auch im Diagnostik-Modus – lassen keine Diagnosewünsche offen.

Das schafft neue Freiräume: Exzellente Doppler-Signale, einfachste Benutzerführung über die Fernbedienung, übersichtliche Darstellung, papierlose Datenverwaltung, Netzanbindung. Die Cine-Loop-Funktion ermöglicht das sofortige Abspielen der zwischengespeicherten Audio- und Spektraldaten bis zu zwei Minuten. Alle Spezifikationen sind bereits vorhanden, um die Doppler-Daten dezentral oder zentral darzustellen, zu speichern, zu verwalten, zu drucken oder zu exportieren – z.B. in die Praxissoftware. Man selbst bestimmt die Funktionen, die man von seinem Dopplersystem erwartet.

Neben der täglichen Routinediagnostik für extra- und transkranielle sowie peripher-vaskuläre Doppleruntersuchungen können Sonara und SonaraTek überall dort eingesetzt werden, wo Leistung und Flexibilität gefragt sind, sei es in der Klinik oder in der Praxis, im Labor, am Bett oder im OP. Die Portabilität ist optimal, Sonara und SonaraTek passen sich der Arbeitsumgebung an.

Neben der diagnostischen Anwendung steht ein umfassendes und ausgereiftes Monitoring-Programm zur Verfügung. In Kombination mit der bewährten Sondenhalterung lassen sich bilaterale, auch mehrkanalige Ableitungen sicher und für den Patienten angenehm durchführen. Die Darstellung von Spektren, Hüllkurven, Trends und Audiosignalen kann beliebig konfiguriert werden. Die Vessel-Finder-Funktion spart dank digitalen Dopplers Zeit und ermöglicht punktgenaue Ableitungen. Die Darstellung des Flussprofils (Velocity Profile) gestattet die dynamische Visualisierung des Blutflusses im Gefäßlumen.

Alle Patientendaten und Untersuchungen werden in einem Patientenarchiv gespeichert. Auch bei vielen tausend Untersuchungen behält man jederzeit die Übersicht und kann die Daten in Sekundenschnelle wieder abrufen. Detaillierte Graphik-Berichte und die automatische Zuordnung der Ableitungen im Gefäßbaum machen die Befundung einfach und übersichtlich. Vielseitige statistische Auswertungsmöglichkeiten optimieren die Informationen.

Sonara
Das solide Metallgehäuse des Sonara gewährleistet optimale Abschirmung sowie beste Mobilität und ist über den eingebauten großen 15“-Touch-Screen und die intuitive Software einfach zu bedienen. Hohe Signalqualität und 250-Gate M-Mode-Technik ermöglichen das Ableiten unter schwierigen Bedingungen, sowohl im diagnostischen, als auch im uni-/bilateralen Monitoring problemlos und zeitsparend. Kontinuierliche Rohdaten-Speicherung von Spektren und Audiosignalen und Trenddarstellungen von 1 Minute bis zu 24 Stunden sind für den neuen medilab/Cardinal Health-Doppler Routine. Die Sonara-Emboliedetektion ist durch verifizierte Algorithmen extrem zuverlässig und jederzeit überprüfbar. Alarmfunktionen und Reaktivitätstests runden das Leistungsspektrum dieses digitalten Dopplersystems ab. 2, 4, 8 MHz-Diagnostikableitungen, uni-bilaterales Monitoring, Emboliedetektion, Reaktivitätstests, mikrovaskulärer Einsatz, Evoked Responses und jede Menge statistischer Auswertungen für Praxis und Wissenschaft machen Sonara zum „Allrounder“ im Dopplermarkt.

SonaraTek
SonaraTek besticht durch sein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis. Vor allem Schnelligkeit und Sicherheit in der Insonation mit dem Vessel-Finder, übersichtliche Darstellung und saubere Dokumentation sind die Stärken dieses Systems. Standardableitungen lassen sich über den Fußschalter und/oder die Fernbedienung steuern – Maus oder Tastatur werden dafür nicht benötigt. Die Doppler-Spektren können direkt auf einem Drucker dokumentiert oder als Bilddatei abgespeichert und an jedem Arbeitsplatz im Netz abgerufen und dargestellt werden. Sämtliche Daten können wahlweise mittels des eingebauten CD-Brenners auf einer CD oder auch im Netz optimal archiviert werden – ein äußerst konsequenter und effektiver Schritt zu weniger Papier, mehr Übersichtlichkeit und absoluter Datensicherheit.

Weitere Informationen: medilab GmbH&Co, Röntgenstr. 15, 97230 Estenfeld, Tel. 0 93 05 / 90 83-0, E-Mail: info@medilab.org, www.medilab.org. Auf der Medica: Halle 9, Stand E 26.