03.11.2009

TRUMPF Medizin Systeme GmbH + Co. KG

Die erste OP-Leuchte, die mitdenkt

Eine Weltneuheit wird TRUMPF Medizin Systeme auf der MEDICA in Düsseldorf vom 18. bis 21.11.2009 zeigen: die Operationsleuchte TruLight 5520 mit der bislang einzigartigen Funktion „Adaptive Light Control Plus“.

Optimale Beleuchtungsstärke
Die neue Operationsleuchte TruLight 5520 nimmt dem operierenden Chirurgen Arbeit ab, indem sie sich automatisch den unterschiedlichen Arbeitssituationen anpasst. Sie sorgt eigenstständig für die perfekte Ausleuchtung in jeder Phase des Eingriffs. Der Operateur stellt nur zu Beginn der Operation die für ihn ideale Beleuchtungsstärke ein. Auch wenn die Leuchte dann während der Operation bewegt wird, bleibt die voreingestellte Beleuchtungsstärke erhalten. Adaptive Light Control Plus sorgt so während der gesamten Operation für optimale Lichtverhältnisse, ohne dass Chirurg oder Assistenten die Einstellungen der Operationsleuchten nachjustieren müssen. Dies ist gerade bei Operationen im Bauchbereich von Vorteil, da hier die Leuchtenkörper während der Operation oft neu positioniert und fokussiert werden.

Vereinfachte Patientenlagerung
Ein weiteres Messehighlight von TRUMPF ist eine neue Extensionseinheit für unterschiedlichste orthopädische Eingriffe an den unteren Extremitäten. Das neu entwickelte MIC-Hüft-Aggregat ermöglicht dem Pflegepersonal bei minimal-invasiven Hüft-TEPs beispielsweise das Bein des Patienten bequem aber dennoch flexibel in die erforderliche Position zu bringen. Entwickelt hat TRUMPF die neue Extensionseinheit in Zusammenarbeit mit Lagerungsspezialisten, Orthopäden und Traumatologen speziell für die wachsende Anzahl minimal-invasiver Eingriffe.

Neuer Messeauftritt – Reliability, Innovation, Efficiency
Die Schlagworte „Reliability, Innovation, Efficiency“ leiten TRUMPF Medizin Systeme in seinem täglichen Geschäft und dieses Jahr auf der MEDICA. Die TruLight 5520 mit Adaptive Light Control Plus und das neue MIC-Hüft-Aggregat sind Beispiele für die neuen innovativen Produkte des Unternehmens. Aber nicht nur diese zeigt TRUMPF auf einem völlig neu konzipierten Stand. Auch zukunftsweisende HD-Technologien in OP-Leuchtenkameras oder die Demonstration bisher unveröffentlichter Erkenntnisse zur Polsterung auf Operationstischen und zu Lagerungshilfsmitteln sind Messethemen. Die MEDICA ist nicht nur Präsentationsfläche, sondern auch Kommunikationsplattform. Fachvorträge und Informationen zu Hybrid-OPs bietet der TRUMPF Stand ebenso wie die offene Diskussion zu exklusiv vorgestellten Prototypen möglicher Produkte, die Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Krankenhaus zukünftig noch weiter steigern könnten. Mit dem neuen Messeauftritt will TRUMPF sich auch zur Messe bekennen. „Die MEDICA in Düsseldorf ist für uns jedes Jahr eine wichtige Plattform, um unsere Produkte live vorzuführen und auch um die Bedürfnisse unserer Kunden aus erster Hand zu erfahren. Dadurch können wir unsere Lösungen so maßschneidern, dass sie Ärzte und Pfleger zuverlässig unterstützen und ihre tägliche Arbeit erleichtern,“ bestätigt Dr. Kordt Griepenkerl, Geschäftsführer TRUMPF Medizin Systeme.