29.09.2010

SMC Pneumatik GmbH

Digitaler Durchflussschalter der Serie PF3W: Perfekte Lösung zur Wassersteuerung

Der neue digitale Durchflussschalter der Serie PF3W von SMC Pneumatik hat dank seiner kompakten Bauweise einen geringeren Platzbedarf für Leitungen und eine größere Flexibilität. Zudem erleichtern die neue drehbare dreifarbige Anzeige und zwei Bildschirme das Ablesen der Durchflusswerte während des Betriebs. Ihren Einsatz findet die Serie PF3W in der konstanten Durchflussüberwachung von Kühl- oder Reinwasser.

Qualitätsmerkmale
Die digitalen Durchflussschalter der Serie PF3W von SMC Pneumatik verfügen je nach Ausführung um ein bis zu 40 Prozent geringeres Volumen. Vorteil: Der Platzbedarf für Leitungen ist geringer, die Flexibilität entsprechend höher. Die neuen Durchflussschalter verfügen über einen erweiterten Medientemperaturbereich von bis zu 90° Grad. Dank des integrierten Temperatursensors lassen sich Temperatur und Durchfluss gleichzeitig überwachen.

Die Serie PF3W ist in den Ausführungen 4 l/min, 16 l/min und 40 l/min erhältlich. Im Vergleich zur Vorgängerserie PF2W konnte beim 16 l/min- und 40 l/min-Modell der Druckverlust verringert werden.

Für eine besser Ablesbarkeit der Werte während des Betriebs sorgt die neu hinzugefügte dreifarbige Anzeige mit zwei Bildschirmen, die sich im oder gegen den Uhrzeigersinn drehen lässt. Sie zeigt gleichzeitig Einstellwert, summierten Durchfluss sowie Höchst- und Tiefstwerte an.

Die Durchflussschalter der Serie PF3W können mit wässriger Äthylenglykollösung verwendet werden und eignen sich daher ideal zur Steuerung des zirkulierenden Umlaufmediums in Chillern. Die Serie ist als fettfreie Ausführung sowie bei Bedarf auch mit Analogausgang erhältlich. Sie ist CE- und RoHS-konform und erfüllt die Schutzklasse IP65.

Einsatzbereich
Die neuen digitalen Durchflussschalter der Serie PF3W eignen sich für den Einsatz in der Halbleiterindustrie sowie bei der Herstellung von Solarzellen. Anwendungsbereiche sind beispielsweise die Reinwasser- und die Kühlwassersteuerung.