27/09/2005

Dr. Binner Consulting & Software

Dokumentationsmanagement im Krankenhaus

Integriertes Prozess-, Simulations-, Workflow- und Dokumenta
Integriertes Prozess-, Simulations-, Workflowmanagement

Nach Einführung von Fallpauschalen im Krankenhaus ist der Wettbewerbsdruck noch größer geworden, weil die Krankenhäuser gezwungen sind, kostendeckend die Patientenversorgung zu organisieren. Entscheidend hierfür sind transparente abteilungsübergreifende Prozessabläufe, die sich hauptdiagnosebezogen in Form klinischer Behandlungspfade visualisieren und gestalten lassen.
Dr. Binner Consulting & Software in Hannover hat hierfür auf der Grundlage ihrer mehr als 20-jährigen Beratungserfahrung ein Vorgehensmodell entwickelt, das die Gestaltung der klinischen Pfade, die Umsetzung im Krankenhaus und die Prozesssteuerung mit der Prozessdokumentation, dem dazugehörenden Prozesscontrolling wesentlich erleichtert. Hierfür steht ein integriertes Prozesssimulations-, Workflow- und Dokumentationsmanagement-Standardsoftwarelösungsspektrum zur Verfügung, das die Vorgehensweise unterstützt.
Jedem Schritt sind Methoden und Modelle zugeordnet, die eine krankenhausspezifische Gestaltung und Durchführung des jeweiligen Schrittes ermöglichen. Gleichzeitig wird jeweils ein SYCAT®-Standardsoftwaremodul für die Umsetzung dieses Vorgehensschrittes bereitgestellt. Die klinische Pfadentwicklung beginnt mit einer systematischen Prozessanalyse und –gestaltung mit dem SYCAT®-Process Designer.
Bezugspunkt für alle Prozessoptimierungsaktivitäten ist die systematische Analyse, Gestaltung und Dokumentation der Geschäfts- und Betriebsprozesse gemeinsam mit den Mitarbeitern. Die Prozessvisualisierung und -gestaltung selber erfolgt in Schritt 1 auf Grundlage der von Professor Binner Anfang der 80er Jahre entwickelten SYCAT®-Organisations-Prozess-Darstellung (OPD), heute weltweit als “Swimlane“ bezeichnet. Für die Prozessvisualisierung von SYCAT®-Organisationsprozessdarstellung mit SYCAT®-Process Designer wird das Produkt “Microsoft Visio“ eingesetzt. VISIO® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation. Dr. Binner Consulting & Software ist Microsoft Certified Partner.
Entscheidend ist in diesem Schritt 1, dass alle Berufsgruppen im Krankenhaus in die Prozessmodellierung mit einbezogen werden, um auf diese Weise einen Konsens über alle Bereiche und alle Berufsgruppen hinsichtlich der gemeinsamen effizienten und effektiven Pfadumsetzung zu erreichen. Hierbei kann die in Schritt 2 eingesetzte SYCAT®-Simulation Hilfestellung geben, weil im Rahmen einer Pfadanalyse und Simulation unterschiedliche Prozessszenarien und Varianten mit der Ermittlung von Kapazitätsengpässen und Auftrittswahrscheinlichkeit einzelner Prozessaufgaben die Abläufe durchgespielt und bewertet werden können.
Für den ausgewählten bzw. gemeinsam gestalteten klinischen Pfad werden in Schritt 3 Prozesskostenkalkulationen mit dem SYCAT®-Potenzialanalysetool durchgeführt. Bei dieser Pfad-Prozesskostenrechnung werden die Kostentreiber hinsichtlich ihres Komplexitätsgrades in den einzelnen Prozessen bzw. Pfadschritten ermittelt. Weiter werden die leistungsmengenindizierten und leistungsmengenneutralen Kostenanteile zugeordnet. Auf diese Weise wird detaillierter als bei der klassischen Kostenträgerrechnung der Deckungsbeitrag eines definierten Pfades deutlich. Weiter werden bei dieser Prozesskostenrechnung die Höhe der bisher in der Kostenträgerkalkulation der nicht ermittelbaren Gemeinkostenanteile beispielsweise Logistik, Qualitäts- oder auch Verwaltungskosten deutlich. Damit diese Prozesskosten im täglichen Ablauf auch die Sollvorgaben nicht überschreiten, erfolgt eine Pfad- bzw. Prozesssteuerung mit Hilfe des SYCAT®-WORKflowmoduls.
Über ein neuartiges „Design-to-work“- Konzept wird in Schritt 4 eine sehr kostengünstige und schnelle Workflow-Generierung plattformunabhängig auf Grundlage der mit dem SYCAT®-Process Designer analysierten, modellierten und dokumentierten Organisationsprozesse ermöglicht. In diesen übergreifenden Prozess-Workflow lassen sich ebenfalls in Schritt 4 je Prozessfunktion alle im Krankenhaus befindlichen IT-Fachanwendungen und KIS-Lösungen mit einbinden. Die jeweilige Applikation wird durch SYCAT®-WORKflow automatisch angesteuert, das Ergebnis protokolliert und ebenfalls automatisch ereignisorientiert an die nachfolgend definierten Prozessbeteiligten weitergeleitet. Auf diese Weise lassen sich zu geringen Kosten hochflexible Workflow-Anwendungen kurzfristig zu niedrigen Kosten realisieren. Eigenständige, das heißt proprietäre Workflowmanagementsysteme, haben damit ausgedient. Prozessmodellierung und Workflowkonzeptionierung sind damit unlösbar miteinander verknüpft. Die bisher sehr zeitaufwendige und kostenintensive Auswahl und Einführung von Workflow-Managementsystemen in Krankenhäusern entfällt.
In SYCAT®-WORKflow erfolgt bei der klinischen Pfadumsetzung im Tagesgeschäft eine detaillierte Dokumentation über das Registrieren der durchgeführten Aufgaben automatisch. Diese Dokumentation unterstützt in Schritt 5 die prozessorientierte SYCAT®-Dokumentenlenkung und -verwaltung, mit der alle qualitätsrelevanten Formulare und Dokumente innerhalb des Pfades erstellt, verteilt und gepflegt werden. Jeder Mitarbeiter kann über SYCAT®-DokWeb personifiziert alle Informationen, beispielsweise Verfahrens- und Prozessanweisungen, Leitlinien, Standards und Normen über das Internet/Intranet erhalten.
In Schritt 6 kann abschließend das Pfadcontrolling mit Hilfe des SYCAT®-mobile-Tools stattfinden. SYCAT®-mobile ist eine Standardsoftware für jede Art der mobilen oder stationären Datenaufnahme, -auswertung und online-Weiterleitung von Ist-Prozess-, Qualitäts-, Verbrauchs- und weiteren Kennzahlendaten, die auf der Grundlage der Prozessorganisation eine durchgängige Prozessplanung, -steuerung, -durchführung, –monitoring,
–controlling sowie die Prozessverbesserung ermöglicht. SYCAT®-mobile eignet sich für jede Art der strukturierten Datenerfassung und -auswertung. Basis für die online-Andwendungsumsetzung sind in der Regel die definierten und standardisierten Prozesse für das gewünschte online-Anwendungsgebiet.
Über diesen Lösungsansatz wird abgesichert, dass das stattfindende prozessorientierte DRG-Management und die Prozessverbesserung tatsächlich auf der Grundlage einer eingeführten Prozessorganisation im Krankenhaus möglich wird.

Informationen: Internet: www.sycat.de eMail: info@cim-house.de Telefon: 0511 / 848648-200

16.-19.11.2005 Düsseldorf
Medica 2005
Halle 16, Stand 16 G 15