04.05.2007

iSOFT Deutschland GmbH

Dominik Deimel leitet AG „Prozess- und IT-Management“

Die Arbeitsgruppe „Prozess- und IT-Management“ des Bundesverbandes Managed Care (BMC) hat den Arzt Dr. Dominik Deimel zu ihrem neuen Leiter gewählt und ihn somit in das zentrale Arbeitsgruppen-Steuerungsgremium des Verbandes übernommen. Die Hauptaufgabe der neuen Arbeitsgruppe, welche die AG eHealth ersetzt, ist die Erarbeitung eines effektiven Prozess-Managements und des IT-Supports für die Umsetzung neuer Versorgungsformen im deutschen Gesundheitswesen.
Neben seiner Verbandstätigkeit bleibt Dominik Deimel Business Development Director bei der auf IT im Gesundheitswesen (ehealth) spezialisierten iSoft Deutschland GmbH. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Software-Lösungen, mit denen medizinische Prozesse effektiver gestaltet werden können.

Der Bundesverband Managed Care wurde 1997 gegründet und ist ein bundesweiter pluralistischer Verein für Systementwicklung im Gesundheitswesen. Seine Mitglieder repräsentieren nahezu die gesamte Bandbreite aller Akteure der Branche, von Krankenkassen, Krankenhäusern über Apotheken bis hin zu Pharma- und IT-Industrie. Der Verband versteht sich als Forum für Gesundheitsmanagement und setzt sich dafür ein medizinische Versorgung in Deutschland durch die Etablierung neuer Versorgungsformen, welche den Prinzipien von „Managed Care“ unterliegen, zu verbessern. Hierbei stehen insbesondere der Patient und seine z.B. durch Prävention optimierte Gesundheitsversorgung im Mittelpunkt.

„Ein neues IT-Management im Gesundheitswesen bedarf nicht nur der Etablierung moderner Technologien, sondern benötigt ein erweitertes Verständnis für alle Geschäftsprozesse der nun am Markt entstehenden Gesundheitsunternehmen. Mit der AG ‚Prozess- und IT-Management´ möchte der BMC dazu beitragen, in diesen Fragen die Experten aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft zusammenzuführen“, erläutert Dominik Deimel.