08.08.2005

ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH

Dr. Manfred Zipperer zum ZTG-Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

Die Gesellschafterversammlung der ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH wählte am Freitag, den 8. Juli 2005, einen neuen Aufsichtsrat. Dieser setzt sich satzungsgemäß aus zwei ständigen und fünf gekorenen Mitgliedern zusammen. Die Amtszeit des alten Aufsichtsrates war nach fünf Jahren abgelaufen. In seiner konstituierenden Sitzung wählte der neue Aufsichtsrat Herrn Dr. jur. Manfred Zipperer als unabhängige Persönlichkeit des öffentlichen Lebens zu seinem Vorsitzenden.

Dr. Manfred Zipperer, geb. 1938 in Regensburg, kennt sich im Bereich eHealth/Gesundheitstelematik bestens aus: Von 1999 bis 2004 war der promovierte Jurist Vorsitzender des Aktionsforums Telematik im Gesundheitswesen (ATG), gleichzeitig Mitglied im Board of Directors der European Health Telematics Association (EHTEL).
Seine Karriere begonnen hatte Dr. Zipperer 1968 im Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung. 1969/70 war er für die Europäische Kommission in Brüssel tätig. 1991 wechselte er zum Bundesministerium für Gesundheit, wo er von 1996 – 1998 als Ministerialdirektor die Abteilung für gesetzliche Krankenversicherung und Gesundheitsversorgung leitete.
Neben Dr. Zipperer wurden Dr. Ansgar Geist, DGN Service GmbH, als Vertreter der Gesellschafter aus dem Bereich der mittelständischen Unternehmen und Peter Niebuhr, T-Systems International GmbH, als Vertreter aus dem Bereich Großunternehmen neu in den Aufsichtsrat gewählt.
Prof. Dr. Jörg Hoppe, Präsident der Bundesärztekammer, und Fred Nadolny, Vorsitzender des Vorstands der AOK Westfalen-Lippe, wurden als unabhängige, prominente Vertreter aus dem Bereich des Gesundheitswesens in den Aufsichtsrat wieder gewählt.
Die zwei geborenen Mitglieder werden von der neuen Landesregierung Nordrhein-Westfalen noch benannt.
Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind Dr. Hans-Jürgen Mortsiefer, Mortsiefer Management Consulting und Bodo Champignion, ehemaliges Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtags.