Dr. Patrick Friederich erhält Forschungspreis

Dr. Patrick Friederich
© UKE Hamburg

Die Auszeichnung wurde ihm für seine Arbeiten zu schweren Nebenwirkungen während einer Anästhesie verliehen. Während einer Operation können bestimmte Medikamente beim Patienten zu schweren Herzrhythmusstörungen führen. Die Arbeitsgruppe von Dr. Friederich hat wesentlich zur Aufklärung der molekularen Ursachen für diese so genannten "perioperativen Arrythmien" beigetragen.

Mit dem Preisgeld soll nun untersucht werden, ob Patienten mit angeborenen Defekten der elektrischen Erregung des Herzens ein erhöhtes Risiko für perioperative Arrhythmien besitzen.

MEDICA.de; Quelle: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf