23.08.2006

DIERS International GmbH

EU Projekte

Führende Technologie mittels EU-Unterstützung

Im Jahre 2002 konnten wir den ersten Vertrag mit der EU abschließen zur Entwicklung eines dynamischen 3D Messverfahrens der Wirbelsäule (4D-Bodyscan). Unser Unternehmen fungierte dabei als Koordinator des mit anderen europäischen Partnern durchgeführten Projektes.

Neben dem bestehenden 4D Bodyscan Projekt gelang es uns im Jahre 2004 - wiederum als Koordinator - ein neues 4D Projekt (AURORA) zur dynamischen Volumenmessung der unteren Extremitäten mit der EU zu beginnen.

Diese Verbundprojekte sorgen dafür, dass unser Unternehmen auch zukünftig eine führende Rolle bei der technologischen Weiterentwicklung von 3D- und 4D-Anwendungen in der Medizin einnehmen wird. Neue Anwendungsgebiete für die dynamische 3D Messung werden sowohl unsererseits als auch von Nutzerseite definiert werden.

Für Vorschläge über fundierte Neu- und Weiterentwicklungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung