09.11.2010

ras materials GmbH

Edles Metall – Edle Motive: Antimikrobielles AgPURE™ Nanosilber für Medizinprodukte

Die ras materials GmbH aus Regensburg stellt Hochleistungsadditive auf der Basis von Nanosilber her, sowohl für die antiinfektive Ausrüstung von Medizinprodukten bzw. Medizintechnik zur Vermeidung von z.B. Krankenhaus-Infektionen durch multiresistente Keime wie MRSA (AgPURE™ antimicrobial) als auch zur Herstellung neuartiger Beschichtungen für die Wärmeisolierung, Photovoltaik und neuartige Leiterbahnen (AgPURE™ conductive). Der Einsatz von Nanomaterialien ist dabei aktiver Umweltschutz in einer Welt, deren explodierende Bevölkerung die natürlichen Ressourcen immer weiter verknappt.

Krankenhaus-Infektionen und multiresistente Keime im Medizinbereich stellen eine wachsende Gefahr für die Gesundheit von uns allen dar. Eine Untersuchung der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene besagt, dass pro Jahr in Deutschland 350 000 bis 1 Million Fälle von nosokomialen, also im Krankenhaus erworbenen, Infektionen auftreten. Bis zu 100.000 Menschen sterben jährlich an Krankenhaus-Infektionen. Neben den unbedingt notwendigen Desinfektions- und Hygienemaßnahmen kann durch den Einsatz von antiinfektiven Zusätzen wie Nanosilber ein zusätzlicher Schutz aufgebaut werden. AgPURE™ antimicrobial ist reines Nanosilber und setzt antimikrobiell wirksame Silberionen mit einer sehr hohen Aktivität frei. AgPURE™ antimicrobial kann das Wachstum von Mikroben auf allen Arten von Kunststoffen und Beschichtungen dauerhaft verhindern, wie z.B. die Vermehrung von multiresistenten Keimen auf Medizinprodukten. Durch AgPURE™ antimicrobial von ras materials können organische sowie giftige Konservierungsmittel zu 100 Prozent ersetzt werden.

Nanomaterialien sind derzeit in der öffentlichen Diskussion. Einerseits bieten sie große Chancen für den Technologiestandort Deutschland. Der größte Vorteil der Nanomaterialien ist ihre ressourcenschonende Verwendung. Bei geringstmöglichem Materialeinsatz erzielt Nanosilber die größtmögliche Wirkung. ras materials nimmt die aktuelle Diskussion über Chancen und Risiken der Nanotechnologie ernst. Demzufolge wurden die Produkte von ras materials von der OECD als Standard-Testmaterialien ausgewählt, mit dem Ziel allen zukünftigen Anforderungen der Gesetzgebung hinsichtlich toxikologischer Datenerfassung, vollständig zu entsprechen.

Die ras materials GmbH wurde Anfang 2010 als eine Schwesterfirma der rent a scientist GmbH ausgegründet. Derzeit beschäftigt sie 5 Mitarbeiter am Standort Regensburg. Der Geschäftszweck ist die Produktion und der Vertrieb von Nanomaterialien auf Basis des Edelmetalls Silber, sowohl für die antiinfektive Ausrüstung zur Vermeidung von Krankenhaus-Infektionen durch multiresistente Keime wie MRSA (AgPURE™ antimicrobial) als auch zur Herstellung neuartiger Beschichtungen für die Wärmeisolierung, Photovoltaik und neuartige Leiterbahnen (AgPURE™ conductive).

Überzeugen Sie sich vom Nutzen einer antiinfektiven Ausrüstung mit AgPURE™ antimicrobial Nanosilber.

Sie finden uns in Halle 3, Stand E 83.