14/11/2011

LINAK A/S Group Headquarters

Effizient und einfach wie noch nie: Wartung mit Service Data Tools und Jumbo Care von LINAK

Planmäßige Service-Einätze für Patientenlifter gewinnen mehr und mehr an Bedeutung. Die effiziente Wartung von Patientenliftern hat eine hohe Bedeutung für die Pflegekräfte als auch für die Patienten. Zum einen ist die Sicherheit beim Umgang mit dem Patienten gewährleistet und gleichzeitig wird die Arbeitsbedingung der Pflegekräfte verbessert. Die Reduzierung der Wartungskosten durch einen regelmäßigen Service ist ein weiterer Vorteil.

Wissen über Abnutzungsgrad: wichtige Information
Es ist von großer Bedeutung, zu wissen, inwieweit die Antriebssysteme in einem Patientenlifter genutzt und beansprucht wurden. So lässt sich der Besuch ein Wartungstermin eines Technikers besser koordinieren.

Mit dem LINAK JUMBO Care wird die Information über den technischen Zustand in der Controlbox gesammelt. Der Zyklenzähler zählt lediglich, wenn der Antrieb unter Belastung verfährt. Der Arbeitszähler summiert die Nutzungsdauer des Antriebs und beschreibt sehr genau den Zustand und den Abnutzungsgrad. Das Service-Data-Tool liest Daten über Nutzung, Zustand und Wartung direkt aus den Antrieben. Ein Service-Mitarbeiter kann bequem seinen Laptop an einen Patientenlifter oder ein Klinikbett anschließen und den Zustand der Antriebs- und Verstellsysteme auslesen.

Informationen über den notwendigen Austauschs des Akkus, den Zustand des Akkus und die optimale Nutzung des Lifters dienen letzten Endes dem Patienten ebenso wie dem technischen Mitarbeiter.

Optimierung der Service-Abläufe
Mit dem Service Data Tool lässt sich sicherstellen, dass die Service-Checks durchgeführt wurden. Außerdem ist es möglich, die Serviceintervalle je nach Nutzung des Lifters variabel festzulegen. Service-Einsätze lassen sich optimieren, beispielsweise lässt sich anzeigen, ob der Antrieb wegen Überlastung gestoppt werden musste.

Die zweite Generation des Service Data Tools
Nun stellt LINAK die zweite Generation des Service-Data-Tools vor. Die Software weist nun ein völlig neues Design auf und ist noch benutzerfreundlicher geworden. Mit einer farblichen Skalierung werden Wartungsdaten und Zyklen noch anschaulicher präsentiert. Neue Icons machen die Software anwendungsfreundlicher und die Bedienung einfacher. „Insgesamt haben wir viel Wert auf eine benutzerfreundlichere Gestaltung des User-Interfaces gelegt“, erläutert die zuständige Produktmanagerin Heidi Joergensen.

Hilfe und Information durch grafische Elemente
Die integrierte Hilfe-Funktion gestaltet die Wartungstermine noch effizienter. Bei eingeschalteter Hilfe-Funktion werden direkt über den einzelenen Grafiken kleine Hilfsfenster mit erklärenden Texten eingeblendet. Die Texte erläutern die verschiedenen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten der Software. Auch Wartungshinweise, beispielsweise über die Pflege und den Austauschs der Batterien werden in den Hilfe-Fenstern angezeigt.
Bei aktivierter Hilfefunktion ist es auch möglich das Service Data Tool so einzurichten, dass der Service-Techniker ein entsprechendes PDF mit Informationen aus dem Benutzerhandbuch oder mit Service-Checklisten öffnen kann.

Reporting-Funktion
Die Entwickler von LINAK haben eine Reporting-Funktion in das neue Service-Data-Tool integriert. Mit Hilfe dieser Funktion lassen sich die einzelnen Wartungsarbeiten dokumentieren und zu jeder Zeit wieder abrufen. Wichtige Informationen werden ausgelesen und gesichert, bevor nach einem Wartungsbesuch alle Daten zurückgestellt werden. Es ist außerdem möglich, Daten direkt zu hinterlegen, um beispielsweise den nächsten Service zu optimieren.

Das Service Data Tool kann mit Bilder des Patientenlifters und den entsprechenden Produktnamen kundenspezifisch eingerichtet werden.

Sicherer Umgang mit dem Patienten
Sicherlich bietet LINAK JUMBO viele Vorteile, aber am wichtigsten ist die Tatsache, dass dieses System die Funktionalität des Patientenlifters über die gesamte Lebensdauer sicherstellt und somit zu einer optimale Patientenbetreuung beträgt.