10.11.2009

Securiton GmbH, Alarm- und Sicherheitssysteme

Eine einzige Chipkarte für Pflegeeinrichtungen

Ob für die Zutrittskontrolle in definierte Bereiche, bei der Zeiterfassung, bei der Parkplatzregelung, zur Abrechnung von Telefon und Multimediadiensten oder beim Kauf von Snacks und Getränken an Automaten oder in der Cafeteria – in einer Kranken- oder Pflegeeinrichtung gibt es zahlreiche Systeme, welche personalisiert mit Hilfe einer berührungslosen Chipkarte gesteuert werden. Um das aufwendige Management der zahlreichen Dienste zu vereinfachen, bietet Securiton (www.securiton.de) mit polyright eine hochprofessionelle Integrations-Datenbanklösung an. Das Online-Backoffice-System optimiert die Prozesse und führt alle Systeme zu einem dynamischen „Master“-System zusammen.

Patienten- und Personalkarte als Steuermedium
Schon bei der Aufnahme von Patienten oder bei der Einstellung von Personal wird auf einfache Weise direkt in der Verwaltung eine personalisierte Chipkarte erstellt. Die individuellen Parameter wie Berechtigungen oder auch Wahlleistungen, z. B. Internetnutzung oder erweitertes TV-Programm, werden im Handumdrehen über das anwenderfreundliche Backoffice angelegt und in der Datenbank gespeichert. Auch die personenspezifischen Abrechnungsdaten für die bargeldlosen Bezahlvorgänge werden hinterlegt bzw. Guthaben wird für den Karteninhaber in der Datenbank verbucht. Benutzerstammdaten müssen nur „einmal“ administriert werden.

Bei Verlust einer Chipkarte wird diese ganz einfach über das Backoffice gesperrt. Der Karteninhaber erhält eine neue Karte, die Personendaten werden aus der Datenbank übernommen. Hier fallen keine langen Einstellungsmodalitäten an. Auch das Guthaben steht umgehend wieder zur Verfügung. Die Geldbeträge werden nicht wie in vielen herkömmlichen Lösungen auf der Karte geführt, sondern direkt in der Datenbank. Einblick in das Konto bzw. das Aufstocken des Guthabens sind über Infoterminals sowie Intranet oder Internet möglich. Die Datenbank erfasst sämtliche Vorgänge in Echtzeit, so dass stets über aktuelle und integere Daten für betriebliche Auswertungen verfügt werden kann.