16.09.2009

INFORM GmbH

Erfolgreicher Projektstart im Universitätsklinikum Aachen

Das System SyncroTESS Healthcare des Aachener Softwarespezialisten Inform wird die Optimierung und Steuerung der Patiententransporte und der patientennahen Materialtransporte im Universitätsklinikum Aachen (UKA) übernehmen. SyncroTESS wird über eine bidirektionale Anbindung transportrelevante Informationen mit dem Krankenhausinformationssystem (KIS) medico/s austauschen. Somit wird eine volle Integration des Systems in die IT-Landschaft des UKA realisiert.

Das UKA ist nicht nur ein Krankenhaus, sondern auch ein Ort medizinischer Forschung und Lehre. Die Fakultät der RWTH Aachen hat hier ihren Sitz. Die Verwirklichung der Idee, Lehre, Forschung und Krankenversorgung unter einem Dach zu vereinen, ist in Deutschland einmalig. Das UKA ist im Großraum Aachen das einzige Krankenhaus der Maximalversorgung. Die Diagnostik und Behandlung der Patienten findet in 34 Kliniken und 23 Instituten statt. Das Klinikum verfügt über 1360 Betten und beschäftigt rund 5.500 Mitarbeiter.

Das Universitätsklinikum Aachen ist auch bekannt durch seinen 1985 eingeweihten Neubau der Aachener Architekten Weber und Brand. Dieser ist nicht nur eines der größten Krankenhausgebäude Europas, sondern äußerlich als auch im Innenbereich ungewöhnlich. Das Hauptgebäude, eine Stahlbetonskelettkonstruktion, mit sichtbarer Gebäudetechnik zählt zu einem der wenigen und großen Vertreter der sogenannten „technischen Moderne“. Das Klinikum steht als „bedeutendstes Zeugnis der High-Tech-Architektur in Deutschland“ seit Ende November 2008 unter Denkmalschutz.

Der Projektstart erfolgte bereits letzten Monat. Das Projektteam freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.