23.01.2006

MLR System GmbH für Materialfluss- und Logistiksysteme

FTS erfüllt strengste Hygienevorschriften

Der Materialfluss-Spezialist, die MLR System GmbH in Ludwigsburg, erhielt im Oktober 2005 vom norwegischen Staat den Auftrag, in einem Krankenhaus-Neubau in der Nähe von Oslo ein automatisches Transportsystem modernsten Zuschnitts zu installieren. Zur umfangreichen Anlage gehören neben 22 fahrerlosen Fahrzeugen, so genannten Unterfahrschleppern, die Leitsteuerung LogOS für den automatischen Warenfluss, die Fördertechnik, die Ausrüstung der Übergabestationen, eine Container-Waschanlage mit Senkrechtförderer und 250 Container. Das gesamte Projektmanagement wurde MLR übertragen.

Die Unterfahrschlepper aus der Baureihe CAESAR für den Containertransport in Krankenhäusern sind für dieses Projekt umfassend weiterentwickelt worden. Sie sind komplett in Edelstahl gefertigt. Sämtliche Verkleidungen und die Hubeinrichtung sind allseits abgedichtet (IP54). So lässt sich das Fahrzeug von allen Seiten – auch von unten – mit Heißdampf zum Desinfizieren behandeln, um die immer strenger werdenden Hygienevorschriften zu erfüllen. Die Geräteoberfläche erreicht dabei eine Temperatur von bis zu 85 °C. Der zur Geräuschdämmung gekapselte Antrieb ist in AC-Technik ausgeführt. Mit ihm kann das Fahrzeug vorwärts und rückwärts gleich schnell fahren, nämlich mit maximal 1,7 m/s. Laserscanner an der Front- und Heckseite des Geräts sorgen dabei für die notwendige Sicherheit.

Die Fertigstellung des Gesamtsystems ist für Anfang 2008 vorgesehen. Es folgt eine umfangreiche Testphase, um dann ab Dezember 2008 die Patienten schnell und pünktlich zu versorgen.