16.10.2010

Cryoalfa Europe Ltd

Fokus auf Präventivmedizin mit Kryotechnik

Dank Mikrotechnik kann mit feinster Applikatorspitze punktgenau die kleinste oberflächliche Hautveränderung , wo sie in der Regel noch gutartig ist, vorsorglich behandelt und entfernt werden.
Dies hat nicht nur einen kosmetisch guten Effekt sondern beugt auch möglichen späteren Fehldiagnosen ,wenn die Zellen entarten sollten, vor. Mit unserem „Liquid freezing“-System haben wir einen weltweiten Maßstab im medizin-technischen Bereich für Gesundheitsvorsorgung und- versorgung in der Dermatologie gelegt. Auch für andere Disziplinen ist diese einfache Kryotechnik geradezu prädestiniert , weitere Erkenntnisse in Technik und Forschung einbringen zu lassen, um präventiver Versorgung des Patienten Vorrang zu geben.
Eine Kryo-Behandlung mit „Liquid freezing“ dauert nur wenige Sekunden, ist nebenwirkungsfrei, beliebig wiederholbar, minimal-invasiv ohne Blutverlust,ohne Narben, natürlicher Heilungsprozeß, eine verläßliche Therapie für den Anwender, ebenso hocheffizient wie Zeit und Kosten sparend für den Patienten im Mittelpunkt seiner Bedürfnisse.
Wünscht der Patient eine noch schonendere Kryobehandlung, kann das „Contact freezing“ mit einem geschlossenen Kontaktapplikator, der vom flüssigen N2O im inneren des Kontaktkörpers durchströmt wird und ihn herunterkühlt, eingesetzt werden. Der kleinste Applikator hat einen Durchmesser von 3mm vergoldeter Kontaktfläche , das bedeutet die absolute Schonung des umgebenden gesunden Hautgewebes . Ökonomisch vorsorglicher kann kaum behandelt werden. Die vorbeugende Behandlung macht nur ein Fünftel dessen aus, was später an Folgeaufwand aufzubringen ist. Eine gesunde Präventivmaßnahme für unsere Haut, insbesondere gegen den häufig auftretenden Hautkrebs.