26/05/2015

German Healthcare Export Group (GHE) e. V.

GHE Sommertagung beim Spezial-Rettungsdienstanbieter WEINMANN Emergency in Hamburg

Auf Einladung der Firma WEINMANN Emergency tagen die Mitglieder der German Healthcare Export Group e. V. (GHE) am 25. Juni 2015 in Hamburg. Im Rahmen der Sommertagung findet die Jahreshauptversammlung der GHE statt.


Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden der GHE, Markus Braun, stellt André Schulte, Geschäftsführer der WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co.KG das Unternehmen vor.


Das international tätige Familienunternehmen setzt mit seinen mobilen Systemlösungen für die Bereiche Notfall- Transport- und Katastrophenmedizin Maßstäbe beim Retten von Menschenleben. Weinmann entwickelt innovative Medizintechnikprodukte rund um die Beatmung und Defibrillation. Das Unternehmen setzt dabei auf die Nähe zu seinen Partnern und ist im ständigen Austausch mit Rettungswachen, Sanitätsdiensten und Notaufnahmen. Auf diese Weise kann Weinmann seit 1874 aufeinander abgestimmte, zielorientierte Produkte schaffen.


Die GHE-Mitglieder werden auf der Tagung die Gelegenheit haben, ein von Weinmann ausgestattetes Rettungsfahrzeug zu besichtigen.


Nach der Vorstellung der neuen Kollegen begrüßt die Staatsrätin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg Elke Badde die Medizintechnikspezialisten in Hamburg.


Den fachlichen Themenschwerpunkt der Tagung bildet „Eurasia“ mit der Türkei, Aserbaidschan und den fünf –Stan-Ländern Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. Die EU baut ihre Beziehungen zu den zentralasiatischen Staaten seit 2007 kontinuierlich aus. Vielfältige politische und wirtschaftliche Unwägbarkeiten erschweren die Marktentwicklung. Der usbekische Markt für Medizintechnik zum Beispiel wird fast ausschließlich über Importe gedeckt. 16-20 % davon kommen aus Deutschland. Schwierige unternehmerische Rahmenbedingungen und Probleme bei der Devisenkonvertierung erschweren laut GTAI die Marktbearbeitung.


Wie gewohnt werden Berichte der Regionalpaten und anstehende Messe- und weitere Termine die GHE-Tagung abrunden.