22/11/2005

GE Healthcare, GE Medical Systems Deutschland GmbH & Co. KG, GE Ultraschall Deutschland GmbH & Co. K

General Electric radelte über tausend Kilometer für herzkranke Kinder

Düsseldorf, 18. November 2004 - 20.000 € lautet die stolze Summe des Spendenschecks, den General Electric (GE) heute Christoph Biemann, Schirmherr des Bundesverbandes Herzkranke Kinder (BVHK), überreichen konnte. Drei Tage lang haben Mitarbeiter von GE Healthcare, der Radrennfahrer Jens Heppner und zahlreiche Besucher des diesjährigen Weltforums der Medizin, Medica 2005 in Düsseldorf, für einen guten Zweck in die Pedale getreten. Über 1.000 Kilometer haben die engagierten Radler auf GE-Ergometrie-Systemen zurückgelegt. Pro gefahrenem Kilometer wurden dem Konto des BVHK zwanzig Euro gut geschrieben.

"Wenn ich als Schirmherr des BVHK herzkranken Kindern begegne, beeindruckt mich immer wieder, wie fröhlich und aufgeräumt sie sind. Als mache sie das Wissen um ihre schwere Krankheit besonders stark. Es ist wichtig, dass wir sie auf ihrem Weg so gut wie möglich unterstützen. GE, Jens Heppner und all die Messebesucher, die für herzkranke Kinder auf den e-Bikes strampeln, leisten dazu einen bedeutenden Beitrag", erklärt Christoph Biemann, Autor und Moderator der "Sendung mit der Maus".

Die Spendensumme soll für Projekte rund um das Thema "Integration herzkranker Kinder" eingesetzt werden. Ein Beispiel dafür ist die Integration herzkranker Kinder in Schulen, zum Beispiel in Form von bundesweiten Fort- und Weiterbildungsangeboten für Lehrer. Während die Kinder im Kindergartenalter durch Frühförderung noch relativ gut versorgt sind, ist die Integration herzkranker Kinder in vielen Schulen defizitär. Dies betrifft insbesondere den Bereich Schulsport, speziell in den weiterführenden Schulen. Herzkranke Kinder werden häufig aufgrund von Ängsten der Lehrer vom Schulsport ausgeschlossen oder sie müssen mit gesunden Kindern gleichziehen, ohne dass ihre gesundheitlichen Einschränkungen berücksichtigt werden.

"Ich bin stolz auf die Mitarbeiter von GE, die sich für diese wunderbare Aktion engagieren", sagt Bernd von Polheim, Country Manager GE Healthcare Deutschland. "Wir von GE entwickeln nicht nur modernste medizintechnische Technologien und Datenmanagement-Systeme für die Kardiologie, sondern versuchen darüber hinaus, im Rahmen unserer Möglichkeiten Betroffenen zu helfen."

Bereits zum dritten Mal initiiert GE Healthcare eine Spendenaktion für herzkranke Kinder. "Wir freuen uns, in diesem Jahr wieder eine ansehnliche Spendensumme ‚erradelt' zu haben und hoffen, ähnliche Aktivitäten auch in Zukunft durchführen zu können", stellt Jürgen Nieveler, Geschäftsführer GE Healthcare Clinical Systems Deutschland, in Aussicht. Auch der Radprofi Jens Heppner war beim letzten Mal mit von der Partie. "Ich habe in meiner langjährigen Radrenn-Karriere auf so manch' einer Strecke Kräfte gelassen. Umso motivierender ist es zu wissen, dass anderen mit meinem Einsatz geholfen werden kann."

Herzkrank geboren - ein lebenslanger Weg?
Etwa jedes 100. Kind kommt mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt. Noch vor 20 Jahren verstarben etwa 85 Prozent der herzkranken Kinder vor Erreichen des 18. Lebensjahres. Heute erreichen glücklicherweise dank des medizinischen Fortschritts etwa 85 Prozent der Kinder das Erwachsenenalter. Alle diese Kinder brauchen eine optimale interdisziplinäre medizinische Versorgung, die auch die psycho-soziale Versorgung beinhaltet.

GE entwickelt medizintechnische Lösungen und Datenmanagement-Konzepte, die den Patienten durch die "gesamte" Kardiologie begleiten. Das Produktportfolio reicht von Katheter- und Elektrophysiologischen Labors über kardiologische Bildgebungssysteme, wie Ultraschall, kardiovaskuläres Röntgen, Computer- und Magnetresonanztomografie, bis hin zu EKG-Geräten und Defibrillatoren. Die hier gewonnen Bild- und Dateninformationen werden in Kardiologie-Informationssystemen zusammengeführt, um jederzeit dort zur Verfügung zu stehen, wo sie benötigt werden. Im Vordergrund steht dabei immer, eine hochwertige medizinische Versorgung bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit gewährleisten zu können.



Über den BVHK
In Deutschland leben rund 120.000 Kinder mit angeborenem Herzfehler. Ihnen und ihren Familien bietet der 1993 gegründete Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK) neben Kontakten zu Medizinern und Selbsthilfegruppen Beratung sowie psycho-soziale und sozialrechtliche Unterstützung.

Der BVHK ist Dachverband von etwa 3.000 Familien in fünfzehn Elterninitiativen, die vor Ort ehrenamtlich die Familien herzkranker Kinder begleiten. Zu seinen Aufgaben gehören neben Aufklärungsarbeit und der Verbesserung der psycho-sozialen Versorgung der Betroffenen die Etablierung einer familienorientierten Rehabilitation (FOR), die Förderung von Forschungsvorhaben, die Organisation von Sport- und Freizeitangeboten für herzkranke Kinder und Jugendliche sowie das Angebot von Arzt-Eltern-Seminaren. Mit seinem Projekt "Gut informiert zur Herz-OP" gehört der Verband zu den Gewinnern des bundesweiten Wettbewerbs für soziale Ideen und Projekte "startsocial 2005". Weitere Informationen zum Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. erhalten Sie unter www.bvhk.de.

Über GE Healthcare
GE Healthcare liefert medizintechnische Lösungen, die einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung des neuen Zeitalters der Patientenversorgung leisten. Mit Hilfe des umfassenden Know-hows von GE Healthcare in den Bereichen medizinische Bildgebung und Informationstechnologien, medizinische Diagnostik, Patientenmonitoring, Krankheitsforschung, Arzneimittelforschung und biopharmazeutische Fertigungstechnologien sollen Krankheiten früher erkannt und individualisierte Arzneimitteltherapien entwickelt werden. GE Healthcare bietet ein breites Angebotsportfolio um die Produktivität im Gesundheitswesen zu steigern und ermöglicht eine verbesserte Diagnose, Behandlung und Überwachung von Patienten, die an Krebs, neurologischen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden.

GE Healthcare ist ein Geschäftsbereich der General Electric Company (NYSE: GE) mit einem Umsatz von 15 Mrd. US$ und Hauptgeschäftssitz in Großbritannien. Weltweit beschäftigt GE Healthcare über 43.000 Mitarbeiter, die Healthcare-Anbieter und ihre Patienten in über 100 Ländern weltweit bedienen. Weitere Informationen zu GE Healthcare finden Sie unter www.gehealthcare.com.