13.11.2009

enverdis GmbH

Gesundheitsrisiko PAVK? Ermitteln Sie den ABI mit dem VASCULAR EXPLORER von enverdis


Mehrere Studien konnten zeigen, dass der ABI für die frühzeitige Erkennung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK) sehr wichtig ist. Diese ist oft die Vorstufe zu kardiovaskulären Ereignissen mit dramatischen Folgen. Mit dem VASCULAR EXPLORER gelingt es, den ABI präzise und ohne die aufwendige Doppler-Methode zu ermitteln.

Die Besonderheit des Systems ist ein neues und zuverlässiges Meßverfahren zur Bestimmung der Gefäßverschlussdrücke, welches hinsichtlich der Genauigkeit dem bisherigen Goldstandart Dopplermethode ebenbürtig, aber wesentlich schneller, automatisch und objektiv durchführbar ist. Die in Studien gemessene Korrelation zum Dopplerdruck beträgt 0,95, während die Literatur bei einer oszillometrischen Messung Korrelationskoeffizienten zwischen 0,4-0,7 nennt. Somit ist das vom VASCULAR EXPLORER genutzte plethysmografische Messverfahren wesentlich genauer als die ebenfalls automatisiert durchführbare oszillometrische Messung.

Sie möchten Ihren Patienten diese stressfreie und nicht-invasive Frühdiagnostik, Verlaufskontrolle und Risikoscreening arteriosklerotischer sowie diabetischer Herz- und Gefäßerkrankungen in kürzester Zeit ermöglichen?

Der VASCULAR EXPLORER ermöglicht Ihnen die einfache und automatisierte Druckanalyse zur Diagnose von PAVK.

Wir möchten Ihnen schon im Vorfeld der MEDICA unsere Produkte und ihre Funktionen vorstellen.

Unseren Newsletter zum Thema erhalten Sie zum Download als PDF unter

http://82.119.189.202/enverdis/CMS/CMS.aspx?GroupID=15&Language=D

Bitte kopieren Sie den Link in Ihren Browser um den Newsletter zu erhalten.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr enverdis medical solutions Team