20.10.2009

Abt. Allgemeine Hygiene und Umweltmedizin

Häufige Undichtigkeiten bei Sterilisationscontainern

Häufige Undichtigkeiten bei Sterilisationscontainern

Untersuchungen von Sterilisationscontainern aus dem Routinebetrieb von Zentralsterilisationen verschiedener Kliniken zeigten mit dem Expositionskammer-Verfahren, dass die Barriereeigenschaften in vielen Fällen unzureichend waren. Beschädigte Dichtungen am Containerdeckel, Beschädigungen am Filter, lockere Nieten und unzureichender Verschluss konnten festgestellt werden. Insgesamt zeigten aber Container mit mangelhafter Barriere- und Filterwirksamkeit nur zum kleinen Anteil Fehler, die bereits durch eine Sichtkontrolle erkannt werden konnten.

Container mit offensichtlichen Mängeln zeigen die folgenden Abbildungen. Auf dem ersten Bild war der Textilfilter unterhalb des Filterhalters durch einen Einschnitt beschädigt. Erst durch Entfernung des Filterhalters wurde der Einschnitt sichtbar. Das zweite Bild zeigt eine brüchige Dichtung in der Containerabdeckung.