17.11.2013

Unify GmbH & Co. KG

Harmonisierte Kommunikation im Gesundheitswesen

Unify zeigt in Düsseldorf, wie effizienter Informationsaustausch die tägliche Arbeit im Krankenhaus unterstützt


Auf der MEDICA 2013 vom 20. bis 23. November in Düsseldorf ist Unify, bisher bekannt als Siemens Enterprise Communications, erstmals unter der neuen Marke präsent. Das Motto „Harmonize your Enterprise!“ drückt aus, wie sich das Unternehmen die Kommunikation der Zukunft gerade im Healthcare-Bereich vorstellt. An den Gemeinschaftsständen mit Siemens Healthcare in Halle 10 (Stand A20) und mit Siemens Industry in Halle 14 (Stand B47) zeigt Unify live, wie harmonisierte Kommunikation die tägliche Arbeit unterstützt.


Telefonie, Instant Messaging, Web Collaboration – die Kommunikationstechnologie entwickelt sich Tag für Tag weiter. Und das hat hohen Einfluss auf die Gestaltung der Arbeitsabläufe, auch im Gesundheitswesen. Ob am Schreibtisch oder unterwegs: Der effiziente Informationsaustausch beschleunigt die Reaktion auf zeit- und oftmals lebenskritische Ereignisse, ermöglicht die grenzenlose Zusammenarbeit räumlich verteilter Teams und gewährleistet höchste Qualität im Gesundheitswesen. Und all das muss für den Anwender nicht schwierig sein. Unified Communications-Lösungen von Unify machen Team-Kollaboration und mobile Kommunikation von Ärzteschaft, Pflege und Mitarbeitern aller Funktionsbereiche auf Knopfdruck möglich, unabhängig vom Standort und dem aktuell verwendeten Endgerät. Harmonisierte und sichere Netzwerke sind dabei die Grundlage für höchste Performance und Wirtschaftlichkeit. Unify zeigt auf der MEDICA umfassende Netzwerk- und Security-Lösungen. Außerdem eröffnet Unify mit Mobile Identity and Access Management und der Integration ins Mobile Device Management der IT-Abteilung von Krankenhäusern Wege, um die Herausforderungen rund um BYOD zu meistern.


Am Point-of-Care bietet OpenScape Health Station HiMed harmonisiertes Entertainment, Information und Kommunikation. Die Bedienoberfläche der HiMed Cockpit IP ist neu, Krankenhäuser können sie flexibel gestalten. Den Patienten steht damit ganz unkompliziert ein Angebot an Mehrwertdiensten wie TV und Internet zur Verfügung. Dazu kommt die einfache Kommunikation mit Freunden oder der Familie über Telefon oder Videochat. Darüber hinaus ermöglicht HiMed Cockpit IP den Patienten direkten Zugriff auf alle Informationen zu ihrem Aufenthalt und der Behandlung. Das medizinische Personal erhält einen sicheren und permanent verfügbaren Zugang zu den am Patientenbett wesentlichen Krankenhaus-Applikationen.