09.06.2008

Siemens AG, Medical Solutions

Herzkrankheiten und Allergien zuverlässig erkennen

Analysesystem Immulite 2000
Das weltweit fünftausendste Analysesystem „Immulite 2000“ von Siemens ging jetzt bei synlab Nürnberg in Betrieb. Das größte fränkische Laborzentrum betreut rund 1000 Ärzte sowie neun Kliniken in der Region. Mit dem Diagnosesystem Immulite 2000 wird synlab vor allem Blut- und Serumproben auf Herzkrankheiten und Allergien testen.

„Wir haben mit dem Immulite 2000 von Siemens einen der leistungsfähigsten Immunoassay-Analyzer, die derzeit auf dem Markt sind “, sagte Alexander Hoffmann, Geschäftsführer, MVZ synlab Nürnberg. „Ich schätze an dem Gerät insbesondere die hervorragende Sensitivität und dass sämtliche Arbeitsschritte von Pipettierung, Inkubation und Einlesen der Probe bis zur Auswertung vollautomatisch ablaufen. Dadurch wird bei der Bearbeitung der Proben weniger Personalkapazität gebunden als früher.“

„Wir freuen uns, dass wir die Zusammenarbeit mit synlab ausbauen konnten. Wir sind überzeugt, dass unsere Immunoassay-Systeme mit ihrem breiten Parameterspektrum einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit leisten “, sagte Stefan Wolf, Vize Präsident der Region EMEA I und Geschäftsführer von Siemens Healthcare Diagnostics in Deutschland. „Sage und schreibe 70 Prozent aller klinischen Entscheidungen der Ärzte beruhen auf den Ergebnissen von In-vitro-Untersuchungen, aber nur zwei Prozent der Gesundheitsausgaben fallen auf diesen Bereich. Das macht den Nutzen der Labordiagnostik für das Gesundheitswesen deutlich!“ Siemens ist der Weltmarktführer bei Immunoassay-Systemen.

Analysesysteme von Siemens tragen zur Verbesserung des Gesundheitswesens bei und helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen sowie Krankheitsverläufe zu überwachen. Immulite 2000 ist ein Analysesystem für medizinische Diagnostiklabore, mit dem sich Tests automatisiert durchführen lassen. Das Gerät ist eines der vielseitigsten Immunoassay-Systeme im internationalen Markt für Labordiagnostik. Beispielsweise können damit mehr als 450 unterschiedliche Allergene austestet werden. Eine Besonderheit sind die innovativen Assays für die Diagnostik von Sepsis und kardiologischen Erkrankungen. Das Gerät ist seit 1998 auf dem Markt und in fast 200 Ländern weltweit im Einsatz.

synlab Nürnberg bietet den Ärzten Mittelfrankens das gesamte Spektrum moderner Labormedizin. Schwerpunkte liegen in der STD-Diagnostik und der gynäkologischen Endokrinologie. Probenabholdienst und Befundübermittlung wie die Kundenpraxen es brauchen sind selbstverständliche Basis von synlab Labordienstleistungen. Die Betreuung der LG Mittelfranken erfolgt in der Fürther Straße 212, im Facharztlabor in der Rohrmannstr. 12 arbeiten rund 80 Fachangestellte.
Weitere Informationen unter www.synlab.de

Siemens Healthcare ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Das Unternehmen versteht sich als medizinischer Lösungsanbieter mit Kernkompetenzen und Innovationsstärke in diagnostischen und therapeutischen Technologien sowie in der Wissensverarbeitung einschließlich Informationstechnologie und Systemintegration. Mit seinen Akquisitionen in der Labordiagnostik ist Siemens Healthcare das erste voll integrierte Diagnostik-Unternehmen, das Bildgebung und Labordiagnostik, Therapielösungen und medizinische Informationstechnologie miteinander verbindet und um Beratungs- und Serviceleistungen ergänzt. Siemens Healthcare bietet Lösungen für die gesamte Versorgungskette unter einem Dach – von der Prävention und Früherkennung über die Diagnose bis zur Therapie und Nachsorge. Zusätzlich ist Siemens der Weltmarktführer bei innovativen Hörgeräten. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 49.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2007 (bis 30. September) erzielte Siemens Healthcare einen Umsatz von 9,85 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 10,27 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,32 Mrd. €.
Weitere Informationen unter: www.siemens.com/healthcare