18/09/2014

Hill-Rom Europe BV

Hill-Rom® stärkt Standort in Witten und investiert in Entwicklungs- sowie Trainingszentrum

Die Anfang des Jahres vom amerikanischen Medizinproduktehersteller angekündigte Investitionsoffensive in Deutschland und Frankreich im Gesamtvolumen von mehr als 7 Mio. Euro zeigt erste Ergebnisse: Am Hauptsitz in Witten haben der Bereich Forschung und Entwicklung sowie das Training Center nach umfänglichen Umbaumaßnahmen ihren Betrieb aufgenommen. Zudem werden für das Entwicklungszentrum neue Mitarbeiter gesucht.


Im Rahmen des Umbaus ist in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung eine große Werkstatt entstanden. Hier können nun kreative und innovative Ideen sowie Lösungen – ausgerichtet auf die Völker Markenprodukte – und weitere Features ausgearbeitet werden. Ein neuer und optimierter Testbereich ermöglicht zudem das Testen einer großen Anzahl von Betten. Um die internen Kommunikationswege zu verbessern und das Wissen zu bündeln, arbeiten die Mitarbeiter nun zentral in einem vergrößerten Bürokomplex zusammen.
„Die Völker Produkte haben sich schon immer durch höchste Qualität und Innovation ausgezeichnet“, freut sich Christian Jorgensen, President Hill-Rom Europe. „Mit diesem Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnen sich neue Möglichkeiten für unsere Premiumprodukte ‚Made in Germany‘.“


Auch in den Umbau seines Trainingszentrums hat der Medizinproduktehersteller investiert: Das Ergebnis ist ein hochprofessionelles Training Center auf dem neuesten Stand der Technik. Die neuen Räume werden vor allem für Schulungen über die gesamte Hill-Rom Markenpalette verwendet. Kunden werden künftig von den optimierten Trainingsmodulen, die jederzeit auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden können, sowie den modernen Räumlichkeiten profitieren. In internen Schulungen werden Mitarbeiter weiterhin auf das vielfältige Markenspektrum geschult, um die bestmögliche Beratung zu den Komplettlösungen rund um die Marken Hill-Rom, Völker und Liko anzubieten.


„Ich freue mich sehr über die Fertigstellung unseres Entwicklungs- sowie Trainingszentrums“, so Dr. Chima Abuba, General Manager für Hill-Rom Deutschland, Österreich und Schweiz. „Sind sie doch ein Meilenstein auf unserem Weg, unsere qualitativ hochwertigen Produkte noch optimaler den Kundenbedürfnissen anzupassen. Auf diese Weise können wir auch zukünftig den Marktanforderungen gerecht werden.“