11/11/2008

Klimamed AG

Hygenische Standards bei Wärmedecken helfen nosocomiale Infektionen zu vermeiden.

Wärmedecken der neuen Art
Signifikante Schritte für Einsatz von Wärmedecken im Klinikbereich. Nicht nur für den Patienten sondern auch für das Hospital-Management bieten die wieder verwendbaren Wärmedecken der Klimamed AG positive Einsatzmöglichkeiten. Diese Wärmedecken sind nicht nur eine neue Generation von intelligenten Wärmesystemen, die die Körperkerntemperatur der Patienten stabilisiert, sondern neben Ihrer einzigartigen Technologie, stehen Patienten-Sicherheit, schneller Einsatz sowie einfache Desinfektion an erster Stelle. Zu dem kann, durch extrem hohe Kosteneffizienz der einzelnen Produkte, jede Abteilung im Hospital die Kosten der Einwegprodukte in der Patientenwärme deutlich senken. Keines der Klimamed Produkte unterliegt den nötigen frequenten Serviceeinsätze. Diese Systeme haben keine anhängigen Einwegprodukte, ermöglichen somit den Einsatz über mehrjährigen Zeitraum. Höchste Ansprüche an die hygenischen Standards helfen nosocomiale Infektionen zu vermeiden.
Sämtliche Klimamed Wärmesysteme zeichnen sich durch Ihre gute bedienerfreundlich aus und bieten präzise Kontrollmöglichkeiten während des Einsatzes.
Vor der Einführung der Klimamed Produkte, bezogen sich Patientenwärme nur auf Warmluft gesteuerte oder traditionell warmwasser zirkulierende Kunststoffmatten, passive Baumwolldecken und Warmluftquellen. Diese sind und waren Arbeitsintensiv in der Anwendung, und Bereitstellung für den Patienten. Klimamed ist technologisch innovativ und einzigartig verglichen mit den traditionell am Markt befindlichen Wärmesystemen.
Einige der Vorteile sind, schneller Einsatz, die Desinfektion durch autoklavieren, keine Bildartefakte, dadurch kein ünnötiges Umbetten der Patienten, plug & play Technologie.