27.08.2009

CIM med GmbH

Ideen, die jede Belastung tragbar machen

Unternehmen aus Unterschleißheim bei München entwickelt erstes Trägersystem, bei dem der Kunde die Kabel selbst ins Innere verlegen kann

Hygiene, Sicherheit und Stabilität stellen an die Halterungen und Trägersysteme medizinischer Geräte und Monitore außergewöhnliche Anforderungen. Patientenmonitor, Bildschirm und Tastatur müssen gleichermaßen leicht justierbar, aber in der gewünschten Position stabil sein, den Materialien sollten selbst die schärfsten Desinfektionsmittel nichts anhaben können. Die CIM med GmbH hat sich darauf spezialisiert, adäquate Lösungen für jede Problemstellung in diesem Bereich zu entwickeln.
So bietet das Unternehmen aus Unterschleißheim bei München als erste Firma weltweit ein funktionelles Halterungssystem, bei dem nicht nur die Kabelführung ins Innere verlegt wurde. Das Besondere an diesem ist, dass der Kunde die Kabel selbst in die Führungsschiene packen und somit bei Bedarf auch selbst auswechseln kann. Diese Option ist am Markt bisher einzigartig. Die Patentanmeldung für das so genannte CIM Cable Integrated Mounting System läuft bereits. Die Vorteile dieser versteckten Verkabelung liegen auf der Hand: Die Verbindungen mit dem Strom- und Datennetz sind vor äußeren Einflüssen geschützt, gleichzeitig wird der so oft beklagte Kabelsalat in geregelte Bahnen gelenkt. Bisher mussten die Kabel an der Außenseite der Führungsschiene oder des beweglichen Hebearmes mit zusätzlichen Halterungen befestigt werden. Die Gefahr, die Verbindungsadern zum digitalen Kreislaufsystem zu kappen, sind beim CIM-System deutlich geringer.
Sollte doch einmal ein Kabel im Inneren eines höhenverstellbaren Armes Schaden nehmen, ist eventuellen Stromschlägen mit einem Potenzialausgleich, also einer Erdung, vorgebeugt. Beim Thema Sicherheit macht sich die CIM med GmbH selbst generell höhere Auflagen als der Gesetzgeber. Alle Trägersysteme halten dem Sechsfachen der eingetragenen Maximalbelastung stand. Vorgeschrieben ist, dass die Halterungen auch mit viermal mehr Gewicht auf der Konsole nicht zusammenbrechen oder nachgeben. Eine Gas-Druck-Feder nimmt die Geschwindigkeit aus schnell bewegten oder plötzlich entlasteten Halterungsarmen und verhindert ein plötzliches Zurückschnellen. Das macht höhenverstellbare Elemente nicht nur sicherer, sondern erlaubt auch geschmeidigere Bewegungen der Gelenke. Vollstes Vertrauen in die hohen eigenen Qualitätsstandards erlauben der CIM med GmbH eine großzügige Garantieverlängerung auf drei Jahre – der Gesetzgeber fordert zwei Jahre.
Auf der Medica im November werden die Unterschleißheimer weitere Innovationen im Bereich medizinischer Trägersysteme vorstellen: Mit der mobilen Halterungslösung und einem wandmontierten Lift für Computermonitore und Tastaturen behauptet die CIM med ihren Platz unter den etablierten Anbietern und schafft weitere Erleichterungen für die Arbeit in Kliniken und Gesundheitseinrichtungen.

Fakten zum Unternehmen
Die CIM med GmbH entwickelt, fertigt und vertreibt innovative Trägersysteme für die Medizintechnik. Alle CIM Produkte sind CE gekennzeichnet und entsprechen dem Medizinproduktegesetz MDD 93/42 EWG. Das Unternehmen in Unterschleißheim bei München hat es sich zum Ziel gesetzt, Lösungen umzusetzen, die den Bedürfnissen und Anforderungen in einem modernen Klinik- oder Praxisbetrieb
gerecht werden. Eine ganzheitliche Betreuung der Kunden, die pünktliche Lieferung und ein erstklassiger Service gehören zur Geschäftsphilosophie des 15-Mann-Betriebes. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte auf der ganzen Welt, schwerpunktmäßig in Europa, Nordamerika und in der Arabischen Welt. Mit dem Aufbau eines internationalen Netzes von Vertragspartnern und Vertretungen soll der Service für Händler, Kunden, Kliniken und Gesundheitseinrichtungen auf globaler Ebene verbessert werden. Gegründet wurde die CIM med GmbH im Jahre 2007. Die Firma steigerte in nur einem Jahr ihren Umsatz von 0,9 Millionen Euro 2008 auf geschätzte 2,5 Millionen Euro in 2009.

Pressekontakt

Manuela Loibl
Geschäftsführerin

Telefon: 089/ 978 94 08-00
Telefax: 089/ 978 94 08-29
Mobil: 0170/ 21 10 792
E-Mail: manuela.loibl@cim-med.com