15.11.2006

Spectaris Industrieverband e.V.

Indien auf dem Vormarsch

Ergebnisse der Asia Interprise Unternehmertreffen vielversprechend

Berlin, 13. November 2006 (SPECTARIS) - Unter dem Titel „Asia Interprise India“ bietet SPECTARIS im Rahmen der kommenden HOSPIMedica India in Neu Delhi vom 09. bis 11. März 2007 ein Unternehmertreffen an. Im Fokus der Veranstaltung stehen klein- und mittelständische Unternehmen aus dem Bereich Medizintechnik. Der indische Markt für medizinische Ausrüstung wird derzeit auf rund 1,5 Mrd. US$ geschätzt, das Wachstumspotenzial auf jährlich 15 bis 20 %. Der Binnenmarkt für moderne und leistungsfähige Medizintechnik wird von Importen beherrscht. Etwa 80 % der Ausrüstungen werden aus dem Ausland bezogen.

Ziel des Asia Interprise Business Meetings ist es, etwa 30 europäische mit rund 65 indischen Firmen aus dem Bereich Medizintechnik für ein Asia-Invest Matchmaking Event zusammenzubringen. Das von der EU unterstützte Projekt eröffnet den europäischen Teilnehmern hiermit die Möglichkeit, Kontakte zu Herstellern, Vertrieblern und Endverbrauchern aufzubauen. Ergänzt werden die individuellen Gespräche durch ein halbtägiges Seminar zu Themen wie der Marktsituation und Erfahrungsberichten von bereits in Indien ansässigen Unternehmen, ein Get-Together inklusive Dinner sowie eine exklusive Marktstudie. Im Vorfeld zum Unternehmertreffen werden zwei Seminare in Deutschland veranstaltet, um den Teilnehmern die kulturellen Aspekte Indiens näher zu bringen und sie optimal auf die Arbeit mit indischen Geschäftspartnern vorzubereiten. Das erste Seminar findet am 30. November 2006 in Stuttgart statt. Die Teilnahme am Matchmaking Event ist kostenfrei, so dass die Teilnehmer nur für die eigene Anreise und Unterkunft aufkommen müssen.

Erfahrungen aus vergangenen Projekten aus dem Bereichen Photonik oder Medizintechnik zeigen eine hervorragende Bilanz: Durchschnittlich finden etwa 400 Meetings während des Events statt, die maßgebliche Beiträge zur weiteren Kooperation mit den Geschäftspartnern leisten. Am Beispiel eines Medizintechnik-Projekts mit China lassen sich konkrete Zahlen ablesen. Insgesamt wurden in der Nachbereitung 10 Verträge geschlossen, die von Vertriebsvereinbarungen bis hin zu Joint Ventures reichten. Unternehmen, die einen Vertragsabschluss erzielt haben, konnten eigenen Angaben zufolge merklich an Umsatz zulegen. Dabei wurden teilweise neue Arbeitsplätze geschaffen. Diese Resultate zeigen, dass die Teilnahme eine einmalige Gelegenheit ist, mit Unterstützung von SPECTARIS qualitativ hochwertige Kontakte zu knüpfen.

Deutsche Anbieter halten in Indien die Spitzenposition in Bezug auf die Importe. Der indische Markt bietet neben vielseitigen Chancen für deutsche Unternehmen auch gute Wachstumsprognosen. Innerhalb der Grenzen des indischen Subkontinents leben rund 1,1 Mrd. Menschen. Nach der Einführung der Krankenversicherung können nun immer mehr Inder medizinische Versorgung in Anspruch nehmen. Dieser Prozess wird zudem durch die staatliche Gesundheitspolitik gefördert. Die Regierung will die öffentlichen Gesundheitsausgaben im Verlauf der nächsten 5 Jahre von 0,9 % auf 2 bis 3 % des Bruttoinlandsprodukts hochfahren. Der Fokus der Anstrengungen wird auf „Primary Care“, der Grundversorgung, mit einem Anteil von 55 % an den gesamten Gesundheitsausgaben, liegen. Die anspruchsvolleren Bereiche „Secondary Care“ und „Tertiary Care“ sollen 35 % bzw. 10 % Anteil erhalten. Die indischen Medizintechnikhersteller befinden sich mehrheitlich auf dem unteren bis mittleren Technologieniveau. Hochwertige medizinische Ausrüstungen werden importiert. Die Käufe im Ausland könnten im Kalenderjahr 2005 auf der Basis von Teilergebnissen für den Neunmonatszeitraum Januar bis September nach einer einfachen Hochrechnung mit der Wachstumsrate der ersten neun Monate zum gleichen Vorjahreszeitraum (+23,6 %) rund 740 Mio. US $ erreichen. Dieser Wert würde den Rekordstand der letzten fünf Jahre bedeuten. Zu den wichtigsten Lieferanten hochwertiger Ausrüstungen zählen westeuropäische Länder.

Markus Saga
Leiter Verbandskommunikation,
Marketing und Strategie
Fon +49 (0)30 41 40 21 - 14
Fax +49 (0)30 41 40 21 - 33
saga@spectaris.de
www.spectaris.de
SPECTARIS. Deutscher Industrieverband für optische,
medizinische und mechatronische Technologien e.V.
Saarbrücker Straße 38, D-10405 Berlin